Was tun, wenn das Kind nicht hört?

So­bald Vä­ter und Müt­ter mit ih­rem Latein am En­de sind, hilft gu­ter Rat von au­ßen. Der Kin­der­schutz­bund bie­tet ihn.

Saarbruecker Zeitung - - REGIONALVERBAND - VON STE­PHA­NIE SCHWARZ

SAAR­BRÜ­CKEN Kur­se, die El­tern hel­fen, sind ge­frag­ter denn je. Denn was soll der Er­zie­hungs­be­rech­tig­te nur tun, wenn das Kind ein­fach nicht hö­ren will?

Der Kin­der­schutz­bund im Saar­land bie­tet zur Un­ter­stüt­zung der Vä­ter und Müt­ter ab 15. März den Kurs „Star­ke El­tern – Star­ke Kin­der“. In ei­ner lo­cke­ren Run­de sol­len sich El­tern, Al­lein­er­zie­hen­de und Groß­el­tern über ih­re Pro­ble­me zu Hau­se und Er­zie­hungs­me­tho­den aus­tau­schen kön­nen.

Ni­co­le Bur­kert-Ar­bo­gast, eh­ren­amt­li­che Bei­sit­ze­rin im Lan­des­ver­band des Kin­der­schutz­bun­des, sagt, es tue El­tern gut, zu se­hen, dass auch an­de­re Fa­mi­li­en Pro­ble­me ha­ben. „Es gibt kein Pa­tent­re­zept für die Er­zie­hung. Je­de Fa­mi­lie ist an­ders; des­halb gibt es auch kei­ne all­ge­mei­nen Lö­sun­gen“, sagt Bur­kert-Ar­bo­gast.

Je­der Kurs­ter­min steht un­ter ei­nem be­stimm­ten Mot­to, et­wa „Vor­bild dringt tie­fer als Wor­te“oder „Ach­te auf die po­si­ti­ven Sei­ten dei­nes Kin­des“. So­zi­al­päd­ago­gin Ute Zieg­ler lädt die Teil­neh­mer ein, mit kon­kre­ten Pro­ble­men oder Fra­gen zu den Ter­mi­nen zu kom­men. Es geht dann nicht nur um die Be­dürf­nis­se der Kin­der, son­dern auch um die Pro­ble­me und Wün­sche der El­tern, sagt Zieg­ler. Wie re­det man mit­ein­an­der in der Fa­mi­lie? Und wie kann man Din­ge an­ders ma­chen? Auch auf die­se Fra­gen soll es Ant­wor­ten ge­ben, sagt Bur­kert-Ar­bo­gast. Ins­ge­samt sind zwi­schen acht bis zwölf Kurs­aben­de ge­plant.

Das ist not­wen­dig, sagt sie, da es Zeit braucht, Er­zie­hungs­me­tho­den zu ver­än­dern. „Erst ein­mal müs­sen die El­tern ler­nen, Din­ge an­ders zu ma­chen, be­vor es bei den Kin­dern an­kommt“, er­klärt sie. Au­ßer über fa­mi­liä­re Pro­ble­me kön­nen sich El­tern na­tür­lich auch über po­si­ti­ve Er­fah­run­gen in

„Es gibt kein Pa­tent­re­zept für die Er­zie­hung. Je­de Fa­mi­lie ist an­ders.“Ni­co­le Bur­kert-Ar­bo­gast, Bei­sit­ze­rin im Lan­des­ver­band des Kin­der­schutz­bun­des

der Er­zie­hung aus­tau­schen, fügt Bur­kert-Ar­bo­gast hin­zu.

Der Ver­ein „Hilf-Mit!“der Saar­brü­cker Zei­tung un­ter­stützt den Kin­der­schutz­bund seit 2016 für vier Jah­re mit jähr­lich 30 000 Eu­ro. .............................................

In­for­ma­tio­nen und An­mel­dun­gen un­ter Tel. (06 81) 3 25 33 oder in­fo@ kin­der­schutz­bund-saar­bru­ecken.de. Die Teil­neh­mer­zahl ist auf zwölf Per­so­nen be­grenzt. Der Kurs kos­tet 150 Eu­ro für Paa­re und 80 Eu­ro für Ein­zel­per­so­nen, zu­züg­lich Ma­te­ri­al­kos­ten und be­steht aus zehn Ter­mi­nen. Der Kurs be­ginnt am Mitt­woch, 15. März, 19 bis 21 Uhr.

SYM­BOL­FO­TO: DAN RACE/FO­TO­LIA.COM

Ei­gen­sin­ni­ge Kin­der gibt es in vie­len Fa­mi­li­en. Der Kin­der­schutz­bund will El­tern hel­fen, da­mit sie die rich­ti­gen Wer­te ver­mit­teln kön­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.