Bis Hol­ly­wood is eh zu weit

10. März bis 7. De­zem­ber, St. Ing­bert: Ver­an­stal­tungs-Rei­he „Klein­kunst à la Mi­nu­te“ Lutz von Ro­sen­berg

Saarbruecker Zeitung - - VORSCHAU -

Auch Ka­tie Freu­den­schuss tritt auf. Fünf Aben­de, die auf eben­so über­ra­schen­de wie hu­mor­vol­le Art und Wei­se neue Ein­sich­ten in den Lauf der Welf lie­fern möch­ten, ver­spricht die Rei­he „Klein­kunst à la Mi­nu­te“in St. Ing­bert. Am 10. März schlüp­fen so die saar­län­di­schen Schau­spie­le­rin­nen Ali­ce Hoff­mann und Bet­ti­na Koch in die Rol­len von „Die Ähn und das An­ner“. Das bri­ti­sche Duo Car­ring­ton-Brown fei­ert am 27. April in der Stadt­hal­le St. Ing­bert sein zehn­jäh­ri­ges Ju­bi­lä­um. Und am 18. Mai möch­te Ka­tie Freu­den­schuss in ih­rem Pro­gramm „Bis Hol­ly­wood is eh zu weit“er­klä­ren, war­um sich man­che Rei­sen gar nicht loh­nen. Die Künst­le­rin trat be­reits im Klein­kunst-Wett­be­werb der „St. Ing­ber­ter Pfan­ne“auf.

Nach de­ren dies­jäh­ri­ger Aus­ga­be vom 2. bis 8. Sep­tem­ber geht es dann am 26. Ok­to­ber mit der Rei­he wei­ter. er­teilt den Be­su­chern sei­ne „Pa­nik für An­fän­ger“-Lek­ti­on. Sein Kol­le­ge Ing­mar Sta­del­mann möch­te da­ge­gen ein bes­se­rer Mensch wer­den. Des­halb macht er ein­fach die an­de­ren schlecht. Am 7. De­zem­ber tritt er mit sei­nem Pro­gramm „#hu­mor­phob“in der Stadt­hal­le auf. mv

>> www.st-ing­bert.de

Fo­to: Stadt St. Ing­bert

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.