Zu we­nig Ex­per­ten für IT-Si­cher­heit

Saarbruecker Zeitung - - WIRTSCHAFT -

SAAR­BRÜ­CKEN (ur) Das Be­wusst­sein für die Si­cher­heit in der In­for­ma­ti­ons­tech­nik (IT) wächst of­fen­sicht­lich auch bei vie­len Saar-Un­ter­neh­men. Beim gest­ri­gen drit­ten Tag der IT-Si­cher­heit in Saar­brü­cken in­for­mier­ten sich rund 200 Teil­neh­mer in Vor­trags- und Dis­kus­si­ons­ver­an­stal­tun­gen über ak­tu­el­le Pro­ble­me und Si­cher­heits­lö­sun­gen. Ver­an­stal­ter wa­ren un­ter an­de­rem die Wirt­schafts­för­de­rungs­ge­sell­schaft Saa­ris und das IT-Si­cher­heits­for­schungs-In­sti­tut Ci­s­pa (Saar-Uni­ver­si­tät). 21 Fir­men­aus­stel­ler sorg­ten für an­schau­li­chen Pra­xis­be­zug.

Nach­hol­be­darf bei der IT-Si­cher­heit in den pro­du­zie­ren­den Un­ter­neh­men macht Micha­el Kram­mel, Ge­schäfts­füh­rer der Ko­ra­mis Gm­bH (Saar­brü­cken), aus. Nach sei­ner Ein­schät­zung ist das Be­wusst­sein da­für oft noch zu ge­ring aus­ge­prägt. Man kön­ne et­wa die Bü­ro-IT nicht eins zu eins auf die Fer­ti­gung über­tra­gen. Es feh­le zu­dem an in­ter­dis­zi­pli­när aus­ge­bil­de­ten In­ge­nieu­ren, hier sei­en die Hoch­schu­len ge­for­dert. Ci­s­paDi­rek­tor Pro­fes­sor Micha­el Ba­ckes meint, „dass das Be­wusst­sein für die IT-Si­cher­heit si­cher­lich vor­han­den ist“. Vie­le woll­ten et­was da­für tun, könn­ten es aber we­gen feh­len­den Know-hows nicht. Es man­ge­le an aus­ge­bil­de­ten Ex­per­ten: „IT-Si­cher­heit muss zu ei­nem Merk­mal des Stand­or­tes Deutsch­land wer­den“, sag­te Ba­ckes.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.