ZUFLUCHT VOR DEM FROST

Mehr Ob­dach­lo­se als 2016 nutz­ten bis­her den Käl­te­bus in Saar­brü­cken. Auch die Not­schlaf­stel­len spre­chen von gro­ßem An­drang.

Saarbruecker Zeitung - - ZEITUNG FÜR SAARBRÜCKEN - VON STEPHANIE SCHWARZ

Die­sen Win­ter hat­te der Käl­te­bus für Ob­dach­lo­se Hoch­kon­junk­tur.

SAAR­BRÜ­CKEN Die­ser Win­ter war sehr kalt. Das ha­ben vor al­lem die Not­schlaf­stel­len für Ob­dach­lo­se in Saar­brü­cken zu spü­ren be­kom­men. Im Ja­nu­ar such­ten 47 Ob­dach­lo­se, dop­pelt so vie­le wie im Ja­nu­ar 2016, die Un­ter­kunft der Ar­bei­ter­wohl­fahrt (Awo) in Malstatt auf, sagt Thors­ten Lil­lig, So­zi­al­ar­bei­ter der Awo. Die Not­schlaf­stel­le hat ins­ge­samt 16 Schlaf­plät­ze. „Teil­wei­se wa­ren wir voll be­legt, aber wir muss­ten nie je­man­den weg­schi­cken“, teilt Lil­lig mit. Im Ver­gleich zum mil­den Win­ter 2015/2016 wa­ren die ver­gan­ge­nen drei Mo­na­te rich­tig kalt. Das be­stä­tigt auch der Hob­by­me­teo­ro­lo­ge Jörg Hoff­mann, der seit Jah­ren akri­bisch die Da­ten der Re­gi­on aus­wer­tet. Die­ser Ja­nu­ar ist in Saar­brü­cken mit durch­schnitt­lich mi­nus 1,9 Grad der käl­tes­te seit 2010, sagt Hoff­mann.

Phil Sah­ner, ers­ter Vor­sit­zen­der des ge­mein­nüt­zi­gen Ver­eins „Hil­fe für ob­dach­lo­se Men­schen im Win­ter“, zeich­net ein ähn­li­ches Bild des Win­ters. Der Ver­ein küm­mert sich mit dem Saar­brü­cker Käl­te­bus um Ob­dach­lo­se. „Die­sen Win­ter war der Käl­te­bus sehr gut be­sucht. Es ka­men et­wa 30 bis 40 Pro­zent mehr als im ver­gan­ge­nen Win­ter“, sagt Sah­ner. An­fang die­ser Wo­che küm­mer­ten sich die Mit­ar­bei­ter des Käl­te­bus­ses täg­lich um et­wa 60 Hilfs­be­dürf­ti­ge, er­gänzt Sah­ner. Thors­ten Lil­lig teilt mit, dass es in der Not­schlaf­stel­le der Awo zu kei­nem me­di­zi­ni­schen Not­fall ge­kom­men Phil Sah­ner, ers­ter Vor­sit­zen­der des ge­mein­nüt­zi­gen Ver­eins Hil­fe für ob­dach­lo­se Men­schen im Win­ter ist. Beim Käl­te­bus ha­ben die Mit­ar­bei­ter je­doch an­de­re Er­fah­run­gen ge­macht. Es kön­ne im­mer mal wie­der vor­kom­men, dass Ob­dach­lo­se um­kip­pen, sagt Sah­ner. Der Käl­te­bus ist für Ob­dach­lo­se bis et­wa En­de März ge­öff­net.

Ei­ne wei­te­re Hilfs­ein­rich­tung für Ob­dach­lo­se ist das Bru­derKon­rad-Haus des Ca­ri­tas­ver­ban­des in Saar­brü­cken. Wolf­gang Höf­ner, Lei­ter des Bru­der-Kon­rad-Hau­ses, spricht da­von, dass durch­schnitt­lich 42 von 45 Bet­ten in der Not­schlaf­stel­le im ver­gan­ge­nen Ja­nu­ar be­legt wa­ren. Je­doch er­klärt er, dass die ho­he Nach­fra­ge nichts mit dem Wetter zu tun ha­be. Oft­mals su­chen mehr Ob­dach­lo­se im Som­mer die Ein­rich­tung auf als im Win­ter. „Tem­pe­ra­tur spielt kei­ne Rol­le“, sagt Höf­ner. ............................................. In­for­ma­tio­nen

„Die­ser Win­ter war der

Käl­te­bus sehr gut be­sucht. Es ka­men et­wa 30 bis 40 Pro­zent mehr als im ver­gan­ge­nen

Win­ter.“

FO­TO: TO­BI­AS EBELSHÄUSER

An ei­ner Feu­er­ton­ne vor dem Käl­te­bus wär­men sich ei­ni­ge Ob­dach­lo­se auf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.