Maas hält fal­sche Re­de im Bun­des­tag

Saarbruecker Zeitung - - ERSTE SEITE -

BERLIN/SAAR­BRÜ­CKEN (red) „Da soll noch­mal ei­ner sa­gen, die Ab­ge­ord­ne­ten des Bun­des­ta­ges sei­en nicht auf­merk­sam“, twit­ter­te Bun­des­jus­tiz­mi­nis­ter Hei­ko Maas (SPD) ges­tern mit ei­nem Schmun­zeln. Zu­vor war ihm ein Faux­pas un­ter­lau­fen. Nach­dem Bun­des­tags­vi­ze­prä­si­dent Jo­han­nes Sing­ham­mer den Ge­setz­ent­wurf für här­te­re Stra­fen ge­gen An­grif­fe auf Po­li­zis­ten auf­ge­ru­fen hat­te, be­gann Maas mit ei­ner Re­de zu ei­nem ganz an­de­ren The­ma – der Fuß­fes­sel für Ex­tre­mis­ten. Nach Zwi­schen­ru­fen und kur­zer Ver­wir­rung un­ter­brach der Mi­nis­ter nach gut ei­ner Mi­nu­te sei­ne Re­de.

Da­von ab­ge­se­hen läuft es für Maas mo­men­tan sehr gut. Laut dem neu­en „Po­lit­ba­ro­me­ter“des ZDF ist er nach Mar­tin Schulz der zweit­be­lieb­tes­te SPD-Po­li­ti­ker.

FO­TO: DPA

Jus­tiz­mi­nis­ter Hei­ko Maas (SPD)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.