Von Voll­tref­fern und Ver­spre­chen

In der Win­ter­pau­se hat die Bun­des­li­ga in Neu­zu­gän­ge in­ves­tiert wie noch nie. Bei ei­ni­gen hat es sich schon ge­lohnt.

Saarbruecker Zeitung - - SPORT - VON MAT­THI­AS JUNG

FRANK­FURT (dpa) Die ei­nen, et­wa Schal­kes Gui­do Burg­stal­ler, sind ein­ge­schla­gen wie er­hofft, die an­de­ren wie der Neu-Main­zer Bo­jan eher Ver­spre­chen für die kom­men­den Mo­na­te. Dort­munds Ta­lent Alex­an­der Isak hat da­ge­gen noch gar nicht ge­spielt. Kurz: Die To­pein­käu­fe der Fuß­ball-Bun­des­li­ga in der Win­ter­pau­se ha­ben sich un­ter­schied­lich prä­sen­tiert.

Die Voll­tref­fer: Ge­gen­sätz­li­cher könn­ten ih­re Rol­len auf dem Platz kaum sein, doch ei­nes ha­ben Gui­do Burg­stal­ler und Kyriakos Papadopoulos ge­mein­sam: Der Stür­mer von Schal­ke 04 und der In­nen­ver­tei­di­ger des Ham­bur­ger SV sind nach der Win­ter­pau­se zu Voll­tref­fern ge­wor­den. Da­bei wur­den ih­re Ver­pflich­tun­gen mit Zwei­feln be­glei­tet. Burg­stal­ler kam aus der 2. Li­ga von Nürnberg, Papadopoulos hat ei­ne lan­ge Ver­let­zungs­ge­schich­te. Und was pas­siert? Der wuch­ti­ge Ös­ter­rei­cher lei­tet mit star­ken Auf­trit­ten Schal­kes Wen­de ein, der kan­ti­ge Grie­che sta­bi­li­siert den wa­cke­li­gen HSV – und bei­de tra­fen zwei Mal ins Tor. Burg­stal­ler nun auch noch in der Eu­ro­pa Le­ague.

Der An­füh­rer: Star­ke Leis­tung, kei­ne Punk­te: Der Dä­ne Tho­mas De­la­ney kam mit gro­ßen Hoff­nun­gen zu Wer­der Bre­men – und hielt, was er ver­sprach. Bal­le­r­obe­rung, Spiel­auf­bau, Men­ta­li­tät: al­les gut. In nur we­ni­gen Wo­chen wur­de De­la­ney im zen­tra­len Mit­tel­feld zum An­füh­rer und de­si­gnier­ten Nach­fol­ger von Ka­pi­tän Cle­mens Fritz. Den­noch: Die vier Spie­le nach der Win­ter­pau­se hat Bre­men ver­lo­ren. In­zwi­schen steht Trai­ner Alex­an­der Nou­ri vor dem Aus.

Der Rück­keh­rer: Ja, das Bay­ernGen: Nach der de­sas­trö­sen Hin­run­de wun­der­ten sich man­che Schal­ke-Fans doch sehr, dass aus­ge­rech­net Hol­ger Bad­stu­ber die kö­nigs­blaue Ab­wehr als Münch­ner Leih­ga­be zu­sam­men­hal­ten soll. Sei­ne Ver­let­zun­gen kennt je­der, sei­ne Men­ta­li­tät aber auch. Das spür­ten dann aus­ge­rech­net die Bay­ern. 1:1 hieß es in Mün­chen, und Bad­stu­ber war mit­ten­drin. Sei­ne Leis­tun­gen: so­li­de. Sei­ne Zu­kunft: of­fen. Bis Sai­son­en­de ist er aus­ge­lie­hen. Der Ein­satz ge­gen die Bay­ern war sein bis­her ein­zi­ger in Kö­nigs­blau.

Der Schnell­star­ter: Bra­si­lia­ner brau­chen im deut­schen Win­ter ewig, um sich ein­zu­fin­den? So heißt es im Pro­fi­fuß­ball land­auf, land­ab. Nicht so Wa­lace. Ers­ter Ein­satz, kla­rer Sieg. Beim 3:0 des HSV in Leip­zig war der Zehn-Mil­lio­nen-Mann aus Por­to Aleg­re der An­ker­punkt im Mit­tel­feld und er­ziel­te beim De­büt das 2:0.

Der Spiel­ma­cher: Wolfs­burgs Win­ter-Ein­kauf Yu­nus Mal­li hat trotz gu­ter Auf­trit­te noch nicht für Fu­ro­re ge­sorgt – beim blas­sen VfL ist das der­zeit auch nicht leicht. Den­noch wur­de der 12,5-Mil­lio­nen­Eu­ro-Zu­gang in kur­zer Zeit zum Dreh- und An­gel­punkt in der Of­fen­si­ve. Sei­ne Tor­quo­te ist noch aus­bau­fä­hig, sei­ne Main­zer Ver­gan­gen­heit lässt da hof­fen. Ge­mein­sam mit Ma­rio Go­mez könn­te sich da ei­ne der bes­ten Of­fen­si­ven der Bun­des­li­ga ent­wi­ckeln.

Die gro­ßen Na­men: Und klei­ne Clubs. Bo­jan Kr­kic spiel­te für Mainz 05 bis­her 85 Mi­nu­ten, groß auf­trump­fen konn­te das eins­ti­ge Wun­der­kind des FC Bar­ce­lo­na noch nicht. Doch die Main­zer hof­fen, dass der Of­fen­siv­spie­ler bis Sai­son­en­de den neu­en Mal­li gibt – ehe die Leih­ga­be von Sto­ke Ci­ty viel­leicht wei­ter­zieht. Ha­mit Alt­in­top ist bei Darm­stadt 98 voll ein­ge­schla­gen. Nach der gro­ßen Welt von Re­al Ma­drid und Ga­la­ta­sa­ray Istan­bul kickt der frü­he­re Bay­ern-Pro­fi am klei­nen Böl­len­fall­tor. Zwei­fel an der Fit­ness ei­nes 34-Jäh­ri­gen? Erst mal ver­flo­gen.

Das Ver­spre­chen: Ist Alex­an­der Isak wirk­lich der nächs­te Dort­mun­der Trans­fer-Glücks­griff? In sei­ner Hei­mat gilt der Schwe­de als Top-Ta­lent. Der Neun-Mil­lio­nen­Eu­ro-Ein­kauf ist aber erst 17 Jah­re alt. Ge­spielt hat er noch nicht, ihm soll die Zu­kunft ge­hö­ren. Wann ihn Trai­ner Tho­mas Tuchel das ers­te Mal bringt, ist noch of­fen.

FO­TOS: IMA­GO

Neu­zu­gang Kyriakos Papadopoulos lässt beim Ham­bur­ger SV sei­ne Mus­keln spie­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.