Mar­tin Schulz trifft den Kern

Schulz II

Saarbruecker Zeitung - - LESERBRIEFE -

Mar­tin Schulz trifft den Kern, wenn er Miss­stän­de in Deutsch­land auf­greift. In Lud­wigs­ha­fen wur­den so­zi­al schwa­chen Fa­mi­li­en die Bun­ga­lows ge­kün­digt, um Flücht­lin­gen neu­en und gu­ten Wohn­raum an­zu­bie­ten. Ich ha­be nichts ge­gen die Un­ter­brin­gung von Flücht­lin­gen. Aber sagt nicht das Grund­ge­setz, dass al­le Men­schen vor dem Ge­setz gleich sind? Die Uni­on be­ginnt den Wahl­kampf so schmut­zig wie in den Sieb­zi­ger-Jah­ren. Und bei sol­chen Miss­stän­den wie in Lud­wigs­ha­fen mel­den sich we­der Frau Klöck­ner noch Herr Schäu­b­le zu Wort. Klar ist, dass man vor der Wahl sol­che un­lieb­sa­men The­men nicht auf der Ta­ges­ord­nung ha­ben will. Schulz soll­te wei­ter die so­zia­len The­men an­spre­chen und auch hof­fent­lich dann durch Ge­set­zes­än­de­run­gen um­set­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.