Am Bet­zen­berg kehrt kei­ne Ru­he ein

Der Auf­sichts­rat des 1. FC Kai­sers­lau­tern will Sport­chef Stö­ver ent­mach­ten, schei­tert aber. Vor­erst.

Saarbruecker Zeitung - - SPORT -

KAI­SERS­LAU­TERN (dpa) Beim 1. FC Kai­sers­lau­tern über­schat­ten in­ter­ne Que­re­len wie­der ein­mal den sport­li­chen Auf­schwung. Durch den 3:0 (2:0)-Er­folg ge­gen den SV Sand­hau­sen blie­ben die Pfäl­zer in der 2. Fuß­ball-Bun­des­li­ga zwar im ach­ten Heim­spiel in Se­rie un­be­siegt. Doch rund um das Spiel ist auf dem Bet­zen­berg nicht ein­mal zwei Mo­na­te nach dem Rück­tritt von Trai­ner Tay­fun Kor­kut ein neu­er Macht­kampf ent­brannt: Der Auf­sichts­rat hat sich da­mit be­schäf­tigt, Sport­di­rek­tor Uwe Stö­ver zu ent­mach­ten und den frü­he­ren FCK-Pro­fi Ma­thi­as Abel, pi­kan­ter­wei­se selbst Mit­glied des Kon­troll­gre­mi­ums, als Sport­vor­stand zu in­stal­lie­ren. „Ich bin am Don­ners­tag vom Auf­sichts­rats-Vor­sit­zen­den über die­se Plä­ne in­for­miert wor­den“, be­stä­tig­te Stö­ver ent­spre­chen­de Be­rich­te.

Als Re­ak­ti­on dar­auf spra­chen sich der FCK-Vor­stand um Tho­mas Gries eben­so wie Trai­ner Nor­bert Mei­er klar für Stö­ver aus. Der 50Jäh­ri­ge ist seit ver­gan­ge­nem Jahr für die sport­li­chen Ge­schi­cke der Pfäl­zer ver­ant­wort­lich. Er kann auf ei­ne lan­ge Er­fah­rung im Pro­fi-Fuß­ball zu­rück­grei­fen. Abel da­ge­gen wä­re als Sport­vor­stand Be­rufs­an­fän­ger. Nur in der kur­zen Pha­se, als nach dem Rück­tritt von FCK-Chef Ste­fan Kuntz ein neu­er Sport­chef ge­sucht wur­de, agier­te der 35-Jäh­ri­ge schon mal als kom­mis­sa­ri­scher Lei­ter des Sport­be­reichs.

Nach der wach­sen­den Kri­tik an der Ab­set­zung Stö­vers hat der Auf­sichts­rat von sei­nen Plä­nen vor­erst Ab­stand ge­nom­men. „Es gibt kei­nen Be­schluss, wir ha­ben volls­tes Ver­trau­en zu Uwe Stö­ver“, sag­te Auf­sichts­rats-Chef Ni­ko­lai Rie­sen­kampff. Ei­ner der Punk­te, bei de­nen es zwi­schen dem Gre­mi­um und Stö­ver Dif­fe­ren­zen gibt, ist die Fra­ge nach der Zu­kunft der U 23Mann­schaft des 1. FC Kai­sers­lau­tern in der Re­gio­nal­li­ga. Stö­ver be­tont de­ren Not­wen­dig­keit. Im Auf­sichts­rat da­ge­gen wird die Re­ser­ve-Mann­schaft aus Kos­ten­grün­den in Fra­ge ge­stellt.

Nach dem un­ru­hi­gen Jahr 2016 mit Per­so­nal­wech­seln auf vie­len Ebe­nen kommt der FCK da­mit auch im neu­en Jahr nicht zur Ru­he.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.