UN-Bot­schaf­ter Wi­ta­li Tschur­kin ist tot

Saarbruecker Zeitung - - POLITIK -

MOS­KAU (afp) Russ­lands UN-Bot­schaf­ter Wi­ta­li Tschur­kin ist tot. Der Di­plo­mat starb ges­tern über­ra­schend an sei­nem Ar­beits­platz in New York, wie das Au­ßen­mi­nis­te­ri­um in Mos­kau mit­teil­te. An­ga­ben zur To­des­ur­sa­che mach­te das Mi­nis­te­ri­um zu­nächst nicht. Tschur­kin wur­de 64 Jah­re alt. Tschur­kin hat­te Russ­land seit 2006 bei den Ver­ein­ten Na­tio­nen und im UN-Si­cher­heits­rat ver­tre­ten, wo das Land ei­nen stän­di­gen Sitz hat. Er brach­te be­reits ei­ne lang­jäh­ri­ge Er­fah­rung im di­plo­ma­ti­schen Di­enst mit. Tschur­kin ar­bei­te­te un­ter an­de­rem im Au­ßen­mi­nis­te­ri­um in Mos­kau, war Ge­sand­ter in Ex-Ju­go­sla­wi­en, Bot­schaf­ter in Bel­gi­en und beim Ko­ope­ra­ti­ons­rat zwi­schen Russ­land und der Na­to so­wie Bot­schaf­ter in Ka­na­da.

FOTO: DPA

Russ­lands Bot­schaf­ter Wi­ta­li Tschur­kin starb ges­tern mit 64.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.