Saar-Ta­xis dür­fen jetzt le­gal nach Frank­reich fah­ren

Saarbruecker Zeitung - - ERSTE SEITE -

SAAR­BRÜ­CKEN (has/tho) Für Ta­xiKun­den und -Be­trie­be im Saar­land ist ei­ne Zeit jah­re­lan­ger Un­si­cher­heit vor­bei. Nach SZ-In­for­ma­tio­nen ist vor we­ni­gen Ta­gen ei­ne lan­ge er­war­te­te Neu­re­ge­lung des grenz­über­schrei­ten­den Ta­xi­ver­kehrs zwi­schen Deutsch­land und Frank­reich in Kraft ge­tre­ten. Dem­nach sind Fahr­ten in das je­wei­li­ge Nach­bar­land jetzt oh­ne Wei­te­res mög­lich. Bis­lang wa­ren die­se ver­bo­ten und wur­den in der Re­gel von den Be­hör­den le­dig­lich ge­dul­det. „Das Ab­kom­men war drin­gend not­wen­dig, jetzt ha­ben wir end­lich le­ga­le Ver­hält­nis­se“, sag­te Hart­wig Schmidt vom Lan­des­ver­band Ver­kehrs­ge­wer­be Saar­land un­se­rer Zei­tung. Sei­nen An­ga­ben nach hat es auf­grund der bis­lang feh­len­den Rechts­si­cher­heit „im­mer wie­der Är­ger“ge­ge­ben. Für grö­ße­re Schlag­zei­len sorg­te vor al­lem ein Fall An­fang des Jah­res 2013, als die fran­zö­si­sche Po­li­zei ei­ne Grup­pe Saar­län­der im Grenz­ort Spi­chern auf­ge­hal­ten hat­te. Auch vor Buß­gel­dern wa­ren deut­sche Ta­xis in Frank­reich nicht si­cher.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.