Wie Saar­brü­ckens Kn­eipp-Ver­ein über­leb­te

Staats­an­walt wirft dem Ex-Vor­sit­zen­den vor, er ha­be 63 000 Eu­ro ver­un­treut. Lan­des­ver­band hilft neu­em Saar­brü­cker Vor­stand.

Saarbruecker Zeitung - - ERSTE SEITE - VON FRANK KOH­LER

SAAR­BRÜ­CKEN Se­nio­ren- und Wir­bel­säu­len­gym­nas­tik, Rü­cken­schu­lung, Ge­sell­schafts­tanz so­wie Tai­ji-Qi­gong ste­hen auf der Sei­te mit den Fit­ness­an­ge­bo­ten ganz oben. Zu ha­ben ist all das von Mon­tag bis Frei­tag. Da­zu gibt es die Ge­sund­heits­tipps des le­gen­dä­ren Ur­va­ters der Kn­eipp-Be­we­gung auf, die be­rühm­ten Was­ser­güs­se in­be­grif­fen.

Die In­ter­net­sei­te und das Kur­s­pro­gramm des Kn­eipp-Ver­eins Saar­brü­cken spie­geln Rou­ti­ne. Es ist ei­ne er­kämpf­te Nor­ma­li­tät nach har­ten Zei­ten. Denn der Ver­ein ge­riet vo­ri­ges Jahr in ei­ne Schief­la­ge (sie­he Info).

Ei­ne Mit­tei­lung der Staats­an­walt­schaft Saar­brü­cken von die­ser Wo­che ver­dich­tet nach mo­na­te­lan­gen Er­mitt­lun­gen das Pro­blem des Ver­eins in der Spra­che der Ju­ris­ten. Die Be­hör­de hat ge­gen den ehe­ma­li­gen Vor­sit­zen­den des Ver­eins An­kla­ge „we­gen ge­werbs­mä­ßi­ger Un­treue in 262 Fäl­len“er­ho­ben. Be­trof­fen sind nach An­sicht der An­klä­ger nicht nur die Kn­eip­pia­ner. Der An­ge­schul­dig­te (73) soll vom Ja­nu­ar 2013 bis zum Ju­li 2016 als Vor­sit­zen­der des Kn­eip­pVer­eins Saar­brü­cken so­wie als Kas­sen­wart des Ver­eins Freun­de des Deutsch-Fran­zö­si­schen Gar­ten (FDFG) „un­ter Aus­nut­zung der ihm über­tra­ge­nen Kon­to­voll­mach­ten“262-mal über Ver­eins­geld ver­fügt zu ha­ben, „oh­ne dass die­se Ver­fü­gun­gen in ei­nem er­kenn­ba­ren Zu­sam­men­hang mit Auf­ga­ben oder Ver­pflich­tun­gen der Ver­ei­ne stan­den“.

Das soll der Mann ins­be­son­de­re auch ge­tan ha­ben, „um mit dem Geld den ei­ge­nen Le­bens­un­ter­halt ganz oder teil­wei­se zu be­strei­ten“. Die An­kla­ge be­zif­fert den Scha­den für den Kn­eipp-Ver­ein auf 63 060, für den FDFG auf 17 270 Eu­ro. Das er­gibt al­so ei­nen Ge­samt­scha­den von 80 330 Eu­ro.

Der straf­recht­lich noch nicht in Er­schei­nung ge­tre­te­ne An­ge­schul­dig­te ha­be sich zu den Tat­vor­wür­fen bis­her nicht ge­äu­ßert, heißt es von der Staats­an­walt­schaft Saar­brü­cken wei­ter.

Wäh­rend der Er­mitt­lun­gen, aus­ge­löst durch ei­ne An­zei­ge des Kn­eipp-Lan­des­ver­ban­des, nahm der Saar­brü­cker Ver­ein den Kampf um die Zu­kunft auf. Seit der au­ßer­or­dent­li­chen Mit­glie­der­ver­samm­lung steht Die­ter Leid­ner als 1.Vor­sit­zen­der an der Spit­ze des Lei­tungs­teams. Er war schon von 2008 bis 2010 Vor­sit­zen­der und ließ sich im Au­gust 2016 er­neut in die Pflicht neh­men.

Leid­ner, die Lan­des­vor­sit­zen­de des Kn­eipp-Bun­des, Andrea Pie­len, und der neue Saar­brü­cker Vor­stand woll­ten ein Stück Tra­di­ti­on in die Zu­kunft ret­ten. Im­mer­hin ist der im Jahr 1900 ge­grün­de­te Kn­eipp­ver­ein Saar­brü­cken ist ei­ner der äl­tes­ten Kn­eipp­ver­ei­ne Deutsch­lands und ne­ben St. Ing­bert der äl­tes­te im Saar­land.

Um das Über­le­ben zu si­chern, ge­währ­te der Lan­des­ver­band den Saar­brü­ckern ei­nen 14 000-Eu­roKre­dit, mit Rück­zah­lungs­mo­da­li­tä­ten, die für die Saar­brü­cker trag­bar sei­en, wie Pie­len sag­te. Und der Bun­des­ver­band ha­be dem Ver­ein of­fe­ne For­de­run­gen ge­stun­det. „Oh­ne den Lan­des­ver­band gä­be es den Saar­brü­cker Ver­ein nicht mehr“, sag­te Leid­ner.

Pie­len sieht den Lan­des­ver­band denn auch im­mer an der Sei­te der Saar-Kn­eipp­ver­ei­ne und ih­rer Vor­stän­de. Da­zu ge­hö­re die Schu­lung in Rechts- und Steu­er­fra­gen. „Pro­ak­tiv“, al­so vor­aus­schau­end und pla­nend, wol­le der Lan­des­ver­band ar­bei­ten, „ehe wir kei­ne Leu­te mehr fin­den, die so ein Eh­ren­amt über­neh­men.“

Der neue Saar­brü­cker Vor­sit­zen­de ha­be mit sei­nem Vor­stands­team und mit der Lan­des­ge­schäfts­stel­le „die ent­schei­den­den Pf­lö­cke“für die Zu­kunft sei­nes Ver­eins ein­ge­schla­gen.

SYM­BOL­FO­TO: ROLF VENNENBERND/DPA

Yo­ga für Er­wach­se­ne ge­hört zu den Klas­si­kern in der An­ge­bots­pa­let­te des Kn­eipp-Ver­eins Saar­brü­cken.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.