De Mai­ziè­re ver­tei­digt Ab­schie­bun­gen

Saarbruecker Zeitung - - POLITIK -

BERLIN Bun­des­in­nen­mi­nis­ter Tho­mas de Mai­ziè­re (CDU) hat Ab­schie­bun­gen ab­ge­lehn­ter Asyl­be­wer­ber nach Af­gha­nis­tan ver­tei­digt. Es ge­be si­che­re Ge­bie­te im Nor­den des Lan­des und auch in der Haupt­stadt Ka­bul, sag­te er in den ARD-„Ta­ges­the­men“. De Mai­ziè­re sag­te, es sei na­tür­lich be­kannt, „dass die Si­cher­heits­la­ge kom­pli­ziert dort ist“. Und es spre­che auch nie­mand da­von, dass ganz Af­gha­nis­tan ein si­che­res Land sei. „Aber es gibt si­che­re Or­te.“Da­her kön­ne, „be­hut­sam, ver­ant­wor­tungs­voll, aber dann auch ent­schlos­sen“zu­rück­ge­führt wer­den. Das Ziel von An­grif­fen der ra­di­kal­is­la­mi­schen Ta­li­ban in Af­gha­nis­tan sei­en „Re­prä­sen­tan­ten des staat­li­chen Sys­tems“, al­so et­wa Po­li­zis­ten und Bot­schaf­ten, sag­te der In­nen­mi­nis­ter. „Die nor­ma­le zi­vi­le Be­völ­ke­rung ist zwar Op­fer, aber ist nicht Ziel von An­schlä­gen der Ta­li­ban.“Das sei ein „gro­ßer Un­ter­schied“.

FOTO: IMAGO

In­nen­mi­nis­ter Tho­mas de Mai­ziè­re

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.