Ide­en auf­grei­fen und för­dern

KOM­MEN­TAR

Saarbruecker Zeitung - - WIRTSCHAFT - Vol­ker Mey­er zu Tit­ting­dorf Joa­chim Woll­schlä­ger

Das Bei­spiel der Kä­se­rei Cham Saar zeigt, wel­ches Ge­schäfts­po­ten­zi­al vie­le Flücht­lin­ge mit­brin­gen. Denn ge­ra­de bei lan­des­ty­pi­schen Pro­duk­ten kommt mit den Mi­gran­ten gleich ein ganz neu­er Be­darf mit ins Land. Wenn wir die­se Markt­po­ten­zia­le er­ken­nen und nut­zen, kann die Ein­wan­de­rung zu ei­nem ech­ten Ge­winn wer­den. Das be­schränkt sich nicht nur auf ara­bi­schen Kä­se oder spe­zi­el­les ara­bi­sches Ge­bäck. Auch bei der Mo­de kön­nen neue Im­pul­se Ge­schäfts­ide­en her­vor­brin­gen.

Bei der Kä­se­rei Cham Saar zeigt sich aber auch, wie gut die Grün­dungs­för­de­rung im Be­reich der Mi­gran­ten be­reits ar­bei­tet. Mit dem IQ-Netz­werk ist seit Jah­ren ei­ne kom­pe­ten­te An­sprech­stel­le ak­tiv, die Mi­gran­ten im Rah­men der Saar­land Of­fen­si­ve für Grün­der durch den deut­schen Be­hör­den­dschun­gel lotst und ge­ra­de de­nen, die an­ge­sichts der Bü­ro­kra­tie schon mal das Hand­tuch wer­fen könn­ten, über die An­trags­hür­den hilft. Die­se Ar­beit ist viel wert und könn­te durch­aus noch wei­ter aus­ge­baut wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.