Pro­zess: Sohn at­ta­ckiert Va­ter mit Fleisch­klop­fer

Saarbruecker Zeitung - - SAARLAND -

SAAR­BRÜ­CKEN (wi) Nach ei­nem hand­fes­ten Fa­mi­li­en­streit muss ein 28 Jah­re al­ter Mann aus dem Saar­land da­mit rech­nen, dass er auf Dau­er in der fo­ren­si­schen Psych­ia­trie für ge­fähr­li­che Straf­tä­ter ein­ge­sperrt wird. Der durch­trai­nier­te frü­he­re Leis­tungs­sport­ler muss sich seit ges­tern we­gen ver­such­ten Tot­schlags vor dem Land­ge­richt ver­ant­wor­ten.

Er soll En­de Sep­tem­ber 2016 sei­nen Va­ter mehr­fach mit der Faust ge­schla­gen ha­ben. An­schlie­ßend ha­be er ihn in die Kü­che ge­drängt und mit ei­nem Fleisch­klop­fer mal­trä­tiert. Schließ­lich ha­be er ein Kü­chen­mes­ser mit ei­ner 21 Zen­ti­me­ter lan­gen Klin­ge ge­grif­fen und zwei Mal in Rich­tung Brust des be­reits am Bo­den lie­gen­den Va­ters ge­sto­chen. Der er­litt di­ver­se Prel­lun­gen und Blut­er­güs­se so­wie zwei fünf und sie­ben­ein­halb Zen­ti­me­ter tie­fe Stich­ver­let­zun­gen und muss­te in ei­ner Kli­nik ope­riert wer­den.

Nach bis­he­ri­gen Er­mitt­lun­gen lei­det der 28-Jäh­ri­ge un­ter ei­ner Psy­cho­se und war des­halb für sein Tun straf­recht­lich nicht ver­ant­wort­lich. Den­noch könn­te der Mann zum Schutz der All­ge­mein­heit auf Dau­er ein­ge­sperrt wer­den, wenn er am En­de des Straf­ver­fah­rens als ge­mein­ge­fähr­lich ein­ge­stuft wer­den soll­te. Der Pro­zess wird fort­ge­setzt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.