De­bat­te über Haus­ver­bot für AfD und NPD in Gast­stät­ten

Saarbruecker Zeitung - - LANDESPOLITIK -

SAAR­BRÜ­CKEN (red) Die Jung­so­zia­lis­ten un­ter­stüt­zen die For­de­rung der Ge­werk­schaft Nah­rung Ge­nuss Gast­stät­ten (NGG) nach ei­nem Haus­ver­bot für NPD und AfD in Gast­stät­ten. Dies sei in Zei­ten des auf­kei­men­den Ras­sis­mus und Na­tio­na­lis­mus ein wich­ti­ges Zei­chen. Im Hin­blick auf den NPDBun­des­par­tei­tag, der am 11. März im Saar­brü­cker Schloss statt­fin­den­den soll, stell­ten die Ju­sos das Vor­ge­hen des Re­gio­nal­ver­ban­des in Fra­ge. Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt ha­be die NPD klar als ver­fas­sungs­feind­li­che Par­tei ein­ge­stuft, da­her hät­te der Re­gio­nal­ver­band recht­lich neu über­prü­fen müs­sen, ob er zur Ver­mie­tung ge­zwun­gen ge­we­sen wä­re, so die Ju­sos. Die AfD kri­ti­sier­te die For­de­rung nach ei­nem Haus­ver­bot ge­gen ih­re Par­tei und sieht die Mei­nungs­frei­heit in Ge­fahr. „Die Fun­da­men­te der De­mo­kra­tie fan­gen an zu wa­ckeln“, warn­te sie.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.