Rus­si­sche Lang­läu­fer blei­ben vor­erst ge­sperrt

Saarbruecker Zeitung - - SPORT - Pro­duk­ti­on die­ser Sei­te: Kai Klan­kert, Mark Weis­haupt

LAU­SANNE (sid) Der In­ter­na­tio­na­le Sport­ge­richts­hof Cas hat die Ein­sprü­che der fünf rus­si­schen Ski­lang­läu­fer um Olym­pia­sie­ger Alex­an­der Leg­kow ab­ge­wie­sen. Leg­kow und sei­ne Team­kol­le­gen Ale­xej Pe­tuchow, Jew­ge­nia Sch­a­po­lo­wa, Ma­xim Wy­leg­scha­nin und Jew­ge­ni Be­low wer­den da­mit zu­min­dest den Auf­takt der nor­di­schen Ski-WM im fin­ni­schen Lah­ti ver­pas­sen. Wann der CAS sei­ne end­gül­ti­ge Ent­schei­dung fällt, ist nicht be­kannt.

Laut An­kla­ge soll Leg­kow, der 2014 in Sot­schi Gold über 50 Ki­lo­me­ter hol­te, vor den Win­ter­spie­len ei­nen „Cock­tail“aus ana­bo­len Ste­ro­iden zu sich ge­nom­men ha­be. Seit dem 22. De­zem­ber sind die Lang­läu­fer vom Welt­ver­band FIS vor­läu­fig ge­sperrt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.