Drei We­ge füh­ren nach Eu­ro­pa

Schal­ke 04 ist in der Eu­ro­pa Le­ague gut im Ge­schäft. Der Ein­zug ins Ach­tel­fi­na­le ge­gen Sa­lo­ni­ki soll­te nach dem Hin­spiel Form­sa­che sein.

Saarbruecker Zeitung - - SPORT - VON ULLI BRÜN­GER

GEL­SEN­KIR­CHEN (dpa) Dass Schal­ke 04 auch in der nächs­ten Sai­son wie­der auf der eu­ro­päi­schen Fuß­ball-Büh­ne spie­len will, ist kein Ge­heim­nis. Al­ler­dings ge­stal­tet sich die Mis­si­on schwie­rig. An­ge­sichts der Si­tua­ti­on in den drei Wett­be­wer­ben Bun­des­li­ga, DFBPo­kal und Eu­ro­pa Le­ague stellt sich für den Re­vier­club die Fra­ge: Was pas­siert, wenn das am­bi­tio­nier­te Un­ter­fan­gen miss­lingt?

Für Trai­ner Mar­kus Wein­zierl und sein Team ist die La­ge kom­pli­ziert. Als Ta­bel­len-Zehn­ter hat Schal­ke in der Bun­des­li­ga acht Punk­te Rück­stand auf den Sechs­ten Her­tha BSC. 13 Spiel­ta­ge blei­ben noch, um ins obe­re Drit­tel der Li­ga vor­zu­sto­ßen und si­cher in die Eu­ro­pa Le­ague ein­zu­zie­hen. Doch die Kon­kur­renz ist groß. Wo­mög­lich ge­nügt am En­de auch Platz sie­ben, wenn sich der DFB-Po­kal­sie­ger be­reits über die Li­ga für Eu­ro­pa qua­li­fi­ziert.

Noch be­steht für den Re­vier­club, der in den ver­gan­ge­nen zehn Jah­ren nur ein­mal (Sai­son 2009/ 2010) nicht eu­ro­pä­isch mit­misch­te, auch die Chan­ce, als Po­kal-Sie­ger in die Eu­ro­pa Le­ague ein­zu­zie­hen. Al­ler­dings be­scher­te das Los die höchs­te Hür­de. Am 1. März muss Schal­ke im Vier­tel­fi­na­le bei Bay­ern Mün­chen an­tre­ten. Selbst bei ei­nem Sieg wä­ren zwei wei­te­re Er­fol­ge nö­tig, um am 27. Mai in Berlin den „Pott“zu ho­len.

Der Kö­nigs­weg wä­re der Ge­winn der Eu­ro­pa Le­ague. Nicht nur, weil Schal­ke mit dem zwei­ten kon­ti­nen­ta­len Ti­tel seit dem le­gen­dä­ren Ue­fa-Cup-Tri­umph 1997, der sich im Mai zum 20. Mal jährt, ei­nen enor­men Pres­ti­ge­ge­winn fei­ern könn­te. Auch wä­re da­mit die Qua­li­fi­ka­ti­on für die weit lu­kra­ti­ve­re Cham­pi­ons Le­ague ver­bun­den. Nicht zu­letzt des­halb be­to­nen Wein­zierl, Ma­na­ger Chris­ti­an Hei­del und Le­on Go­retz­ka vor dem heu­ti­gen Zwi­schen­run­den-Rück­spiel ge­gen PAOK Sa­lo­ni­ki (18 Uhr) uni­so­no: „Wir wol­len in der Eu­ro­pa Le­ague wei­ter für Fu­ro­re sor­gen.“

Der Ein­zug ins Ach­tel­fi­na­le scheint nach dem 3:0 im Hin­spiel am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag in Thes­sa­lo­ni­ki Form­sa­che. Wein­zierl kün­dig­te an, dass es ge­gen die er­satz­ge­schwäch­ten Grie­chen zahl­rei­che per­so­nel­le Wech­sel ge­ben wer­de. „Wir wer­den mehr ro­tie­ren, aber wir sind noch nicht durch“, sag­te er. Jung-Na­tio­nal­spie­ler Max Mey­er ist zu­ver­sicht­lich: „Wenn wir ei­ne Leis­tung brin­gen wie im Hin­spiel, wer­den wir in die nächs­te Run­de ein­zie­hen.“Be­reits am Frei­tag wird in Lyon das Ach­tel­fi­na­le aus­ge­lost. Soll­te Schal­ke wie er­war­tet in der Trom­mel lie­gen, braucht man auch Los­glück. Bis zum Fi­na­le in Sol­na am 24. Mai wä­ren noch drei wei­te­re Run­den zu über­ste­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.