Um­fra­ge: FDP-Wäh­ler sind auch im Bett eher li­be­ral

Saarbruecker Zeitung - - ERSTE SEITE -

HAM­BURG (SZ) Der Aus­gang der Bun­des­tags­wahl am 24. Sep­tem­ber scheint auch rich­tungs­wei­send für die Stim­mung in deut­schen Schlaf­zim­mern. Das will die Part­ner­ver­mitt­lung Eli­te Part­ner in ih­rer Wäh­ler­stu­die 2017 un­ter 15 000 re­prä­sen­ta­tiv aus­ge­wähl­ten In­ter­net­nut­zern her­aus­ge­fun­den ha­ben. Dem­nach ist es 44 Pro­zent der Deut­schen wich­tig, dass ihr Part­ner auch ih­re po­li­ti­sche Ein­stel­lung teilt.

Die Wäh­ler von CDU/CSU ha­ben in Lie­bes­din­gen die kon­ser­va­tivs­te Hal­tung: Mehr als an­de­re Wäh­ler wol­len sie für­sorg­li­che Part­ner (87 Pro­zent), mit de­nen sie zu­sam­men­woh­nen (90 Pro­zent). Für So­zi­al­de­mo­kra­ten lie­gen Lie­be und Freund­schaft nah bei­sam­men: 85 Pro­zent su­chen den bes­ten Freund in ih­rem Part­ner. Die Grü­nen-Wäh­ler wol­len selbst­be­wuss­te Part­ner (85 Pro­zent). Und FDP-Wäh­ler sind nicht nur po­li­tisch li­be­ral, son­dern auch in der Lie­be: Je­der vier­te hat schon mal ei­nen Part­ner be­tro­gen. Lin­keWäh­lern sind in Be­zie­hun­gen In­tel­li­genz bei der Part­ner­wahl am wich­tigs­ten (94 Pro­zent).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.