Stu­die soll Au­to­zu­kunft aus­lo­ten

Saarbruecker Zeitung - - NEWS - VON LOTHAR WARSCHEID

SAAR­BRÜ­CKEN Das Netz­werk Au­to­mo­ti­ve Saar­land will her­aus­fin­den, wie wett­be­werbs­fä­hig die saar­län­di­sche Au­to­mo­bil­wirt­schaft auch noch im Jahr 2030 ist. Bis da­hin könn­ten das au­to­no­me Fah­ren, al­ter­na­ti­ve An­trie­be wie zum Bei­spiel das Elek­tro-Au­to und die Ver­net­zung zwi­schen Fahr­zeu­gen aus dem Ver­suchs­und Ni­schen­da­sein her­aus­tre­ten und zum Mas­sen­phä­no­men wer­den. Aus die­sem Grund hat das Netz­werk ei­ne Stu­die in Auf­trag ge­ge­ben, für die ges­tern auf dem Un­ter­neh­mer­tref­fen der Saar-Au­to­mo­bil­in­dus­trie der Start­schuss fiel. Er­ar­bei­tet wird die­se Stu­die von dem Be­ra­tungs­un­ter­neh­men IW Con­sult – ei­ner Toch­ter des In­sti­tuts der deut­schen Wirt­schaft – und dem Fraun­ho­fer-In­sti­tut für Ar­beits­wirt­schaft und Or­ga­ni­sa­ti­on (IAO). „Die Au­to­mo­bil­in­dus­trie ist mit 40 000 Be­schäf­tig­ten die wich­tigs­te Bran­che im Saar­land“, sag­te Netz­werk-Lei­ter Pas­cal Stro­bel.

Ein Herz­stück der Stu­die sol­len rund 70 In­ter­views und Ex­per­ten­ge­sprä­che sein, bei de­nen die Ein­schät­zung der Un­ter­neh­men hin­sicht­lich der er­war­te­ten Trends ab­ge­fragt wer­den. Die Er­geb­nis­se sol­len im Spät­som­mer im Um­feld der In­ter­na­tio­na­len Au­to­mo­bil­aus­stel­lung (IAA, Frank­furt) vor­ge­stellt wer­den. Die Kos­ten der Stu­die in Hö­he von rund 180 000 Eu­ro wer­den je zur Hälf­te aus Lan­des­mit­teln und aus dem Eu­ro­päi­schen Fonds für re­gio­na­le Ent­wick­lung (Ef­re) be­gli­chen.

Haupt­re­fe­rent beim Un­ter­neh­mer­treff war der Saar­brü­cker ZFWerks­lei­ter Her­mann Be­cker. Er ver­trat die An­sicht, dass die Di­gi­ta­li­sie­rung der Fer­ti­gung – die so ge­nann­te In­dus­trie 4.0 – „zu ei­nem deut­schen Mar­ken­zei­chen wer­den kann“. Durch die dua­le Aus­bil­dung „ver­fü­gen wir über her­vor­ra­gen­de Fach­ar­bei­ter“. Die­se wür­den bei der Pro­duk­ti­on auch künf­tig im Mit­tel­punkt ste­hen. „Doch wir müs­sen die Men­schen früh­zei­tig an die Di­gi­ta­li­sie­rung her­an­füh­ren“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.