Cow­boys, In­dia­ner und Sa­lon-Da­men sind an­ge­sagt

Die Ko­s­tüm-Klas­si­ker zur Fast­nachts­zeit – sie sind wie­der be­liebt. Aber auch Uni­for­men und Tier­ver­klei­dun­gen lie­gen im Trend.

Saarbruecker Zeitung - - NEWS - VON CHRIS­TI­NA KORB-VÖLKE Ga­le­ria Kauf­hof

SAAR­BRÜ­CKEN In die­sem Jahr wer­den sich in Saar­brü­cken wohl vie­le Cow­boys, In­dia­ner und Sa­lon­da­men tum­meln. Denn 2017 lau­tet das Mot­to des Pre­ma­b­ü­bas „Wild West“– und das Saar­land hat sich dar­auf ein­ge­stellt. „Die­se Ko­s­tü­me sind ja im­mer ein sehr star­kes The­ma. Aber in die­sem Jahr ist die Nach­fra­ge ge­stie­gen“, er­klärt Me­la­nie Schä­fer, zu­stän­dig für den Ein­kauf beim Kauf­haus Pie­per in Saar­lou­is. Eben­falls be­liebt sei­en mo­men­tan Steam­punk-Ko­s­tü­me im vik­to­ria­ni­schen Stil für Frau­en, wäh­rend die Her­ren da­bei le­dig­lich zu dem pas­sen­den Zu­be­hör grif­fen.

Ähn­lich sieht das Hel­ga Schi­kofs­ky, Ge­schäfts­füh­re­rin des Ko­s­tüm­ver­leihs und -ver­kaufs Schi­kofs­ky in Köl­ler­bach: „Wir ha­ben in die­sem Jahr ei­ne gro­ße Aus­wahl an Steam­punk-Ko­s­tü­men im vik­to­ria­ni­schen Stil – mal kurz, mal lang“. Für die Män­ner ste­hen un­ter an­de­rem da­zu pas­sen­de Zy­lin­der und Schwei­ßer­bril­len zur Ver­fü­gung. „Es geht in ganz ver­schie­de­ne Rich­tun­gen“, so Schi­kofs­ky. Auch bei ihr in Köl­ler­bach ha­be man ei­ne star­ke Re­so­nanz auf das Pre­ma­b­üba-Mot­to ver­zeich­nen kön­nen: „Je­der Zwei­te fragt da­nach.“Da­her fin­den sich in dem Sor­ti­ment auch Cow­boy-, In­dia­ner­und Sa­lon-Da­men-Ko­s­tü­me. Die Kin­der da­ge­gen grei­fen ger­ne zu Pi­ra­ten­kos­tü­men, ver­rät Schi­kofs­ky. Ins­ge­samt le­ge sie bei den Ko­s­tü­men viel Wert auf hoch­wer­ti­ge Stof­fe: „Wir ha­ben vie­le De­si­gner­stü­cke“, be­tont sie.

Doch auch im Kauf­haus Pie­per gibt es hoch­wer­ti­ge Pi­ra­ten- und Steam­punk-Ko­s­tü­me so­wie per­len­be­setz­te In­dia­ner­kos­tü­me. In der Ga­le­ria Kauf­hof in Saar­brü­cken greift eben­falls der Pre­ma­b­üba um sich: „Die be­lieb­tes­ten Ver­klei­dun­gen sind da na­tür­lich Cow­boy, Bar­da­me und In­dia­ner“, sagt Mo­re­na Blug, Ver­käu­fe­rin bei

Mo­re­na Blug, der Ga­le­ria Kauf­hof. Aber auch Pi­ra­ten­kos­tü­me sei­en nach wie vor der Renner. Dar­über hin­aus grei­fen Frau­en und Män­ner ger­ne zu Po­li­zei­uni­for­men. Die Her­ren ver­wan­deln sich be­vor­zugt in ei­nen Steam­punk, so Mo­re­na Blug. Bei den Mäd­chen sind so­wohl im Kauf­haus Pie­per als auch in der Ga­le­ria Kauf­haus Eis­kö­ni­gin­nenKo­s­tü­me nach wie vor der Hit. Aber auch Tier­ver­klei­dun­gen sind ger­ne ge­se­hen. Jungs ten­die­ren da eher zu Star-Wars-Ko­s­tü­men, so Me­la­nie Schä­fer. In der Ga­le­ria Kauf­hof da­ge­gen schnap­pen sich Jungs ei­ne Po­li­zis­ten­uni­form oder wer­den FBI-Agent.

Und wie viel Eu­ro ge­ben die Kun­den im Durch­schnitt für ei­ne kom­plet­te Ver­klei­dung aus? „Mit Zu­be­hör un­ge­fähr 40 Eu­ro“, so Mo­re­na Blug von der Ga­le­ria Kauf­hof. Im Kauf­haus Pie­per in Saar­lou­is ge­hen ein­schließ­lich Zu­be­hör zir­ka 50 Eu­ro pro Kun­de über die La­den­the­ke. Im Ko­s­tüm­ver­leih und -ver­kauf Schi­kofs­ky be­trägt die Aus­leih­ge­bühr 25 Eu­ro in­klu­si­ve Rei­ni­gung. Vor Fast­nacht gilt die­se Ge­bühr für ein Wo­che­n­en­de von Don­ners­tag bis Mon­tag. In der Fast­nachts­wo­che wird ei­ne Pau­scha­le von 25 Eu­ro be­rech­net. Kun­den be­zah­len zehn Eu­ro mehr, wenn sie die Ko­s­tü­me von Mitt­woch, 22. Fe­bru­ar, bis Ascher­mitt­woch, 1. März, aus­lei­hen wol­len.

„Die be­lieb­tes­ten Ver­klei­dun­gen sind na­tür­lich Cow­boy, Bar­da­me und In­dia­ner“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.