Sich auf­lö­sen­de Wirk­lich­keit

Frei­tag, 19.30 Uhr, Saar­brü­cken, Al­te Feu­er­wa­che: „Wenn die Gon­deln Trau­er tra­gen“

Saarbruecker Zeitung - - TERMINE -

Was ist, wenn man die Fä­hig­keit des zwei­ten Ge­sichts be­sitzt, aber die Zei­chen, die man er­hält, nicht zu deu­ten ver­mag? Die Ant­wort auf die­se Fra­ge gibt es am Frei­tag, 19.30 Uhr, in der Al­ten Feu­er­wa­che in Saar­brü­cken Ro­man Ko­niecz­ny spielt in „Wenn die Gon­deln Trau­er tra­gen“die Rol­le des John Bax­ter. bei der Auf­füh­rung von „Wenn die Gon­deln Trau­er tra­gen“nach Daph­ne du Mau­ri­er mit der Mu­sik von Next Stop: Ho­ri­zon. John und Lau­ra sind nach Ve­ne­dig ge­reist. Sie wol­len den Tod ih­rer Toch­ter Chris­ti­ne ver­ar­bei­ten, doch durch ein zu­fäl­li­ges Zu­sam­men­tref­fen nimmt die Ge­schich­te dann ei­ne dra­ma­ti­sche Wen­dung, durch die das Un­heim­li­che im­mer stär­ker Raum greift.

>> Tel. (06 81) 3 09 24 86 www.staats­thea­ter. saar­land

Fo­to: Björn Hick­mann

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.