Rin­gen um Sy­ri­en-Lö­sung – As­sad lehnt Kon­zes­sio­nen ab

Saarbruecker Zeitung - - POLITIK -

GENF (epd) Sy­ri­ens Re­gie­rung lehnt Ver­hand­lun­gen über ei­ne Ab­set­zung des Prä­si­den­ten Ba­schar al-As­sad ka­te­go­risch ab. Die De­le­ga­ti­on des Macht­ha­bers mach­te laut Di­plo­ma­ten zum Auf­takt der Sy­ri­en-Ge­sprä­che in Genf ges­tern klar, das As­sads Po­si­ti­on nicht Ge­gen­stand ei­nes Ab­kom­mens sein kön­ne.

Der UN-Son­der­ge­sand­te Staf­fan de Mis­tu­ra emp­fing die De­le­ga­tio­nen des As­sad-Re­gimes und der Op­po­si­ti­on zu ge­trenn­ten Ge­sprä­chen. Die Ent­fer­nung As­sads aus dem Amt ist Kern­for­de­rung der Op­po­si­ti­on. Der op­po­si­tio­nel­le Dach­ver­band, das Ho­he Ver­hand­lungs­ko­mi­tee, macht den Herr­scher in Da­mas­kus für den Tod Hun­dert­tau­sen­der Men­schen und das Flücht­lings­elend von Mil­lio­nen Män­nern, Frau­en und Kin­dern ver­ant­wort­lich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.