In­klu­si­ves Tanz­pro­jekt star­te­te in die zwei­te Run­de

Saarbruecker Zeitung - - REGIONALVERBAND -

SAAR­BRÜ­CKEN (red) „Fort­set­zung folgt“hieß es im Herbst ver­gan­ge­nen Jah­res. An­fang Fe­bru­ar war es so­weit: Im Saar­län­di­schen Staats­thea­ter (SST) tra­fen sich wie­der 18 jun­ge Men­schen mit und oh­ne Be­hin­de­rung zu ei­nem au­ßer­ge­wöhn­li­chen Work­shop.

Die jun­gen Tän­ze­rin­nen und Tän­zer von iMo­ve, der Ju­gend­tanz­grup­pe des SST, und Chan­ce to Dan­ce, der Frei­zeit­tanz­grup­pe von Mit­ein­an­der Le­ben Ler­nen, tanz­ten un­ter der Lei­tung von Eva La­j­ko und Mi­guel Ber­a­no Bo­li­var im klei­nen Bal­lett­saal des SST.

Be­rüh­rungs­ängs­te gab es kei­ne. „Ein tol­les Bei­spiel, wie In­klu­si­on ge­lebt wer­den kann“, be­ton­te Eva La­j­ko am En­de der Ver­an­stal­tung und füg­te hin­zu: „Die­se Herz­lich­keit und Of­fen­heit beim Um­gang von Men­schen mit und oh­ne Be­hin­de­rung zeig­te sich be­son­ders in den Be­we­gun­gen der Teil­neh­mer auf der Tanz­flä­che.“

Je­der konn­te sich nach sei­nen Fä­hig­kei­ten und Mög­lich­kei­ten zur Mu­sik be­we­gen. Am En­de hat die Grup­pe Chan­ce to Dan­ce die Son­nen­rap-Cho­reo­gra­phie ge­zeigt und an­schlie­ßend die iMo­veTän­ze­rin­nen in die Cho­reo­gra­phie in­te­griert. „Das war ei­ne groß­ar­ti­ge Ver­an­stal­tung mit viel Ge­fühl und Emo­tio­nen“, sag­te Mi­guel Ber­a­no Bo­li­var.

Durch ei­ne Start­hil­fe des Ro­ta­ry Clubs Saar­brü­cken St. Jo­hann konn­te das Chan­ce to Dan­ce-Pro­jekt von Mit­ein­an­der Le­ben Ler­nen ge­star­tet wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.