La­ge in Atom­rui­ne Fu­kus­hi­ma an­geb­lich sta­bil

Saarbruecker Zeitung - - PANORAMA -

FU­KUS­HI­MA (dpa) Nach alar­mie­rend ho­hen Strah­len­wer­ten in der Atom­rui­ne Fu­kus­hi­ma hat der Lei­ter der An­la­ge Ent­war­nung ge­ge­ben. Von Ro­bo­tern kürz­lich in ei­nem der zer­stör­ten Re­ak­to­ren ge­mes­se­ne Wer­te von bis zu 650 Sie­vert pro St­un­de sei­en aus­schließ­lich in­ner­halb des Mei­lers fest­ge­stellt wor­den. Ra­dio­ak­ti­vi­tät sei nicht in die Um­welt ge­langt, er­klär­te Shun­ji Uchi­da ges­tern. Für Fach­leu­te sei dies kein ho­her Wert; wäh­rend des Rou­ti­ne­be­triebs ei­nes Re­ak­tors tre­te viel hö­he­re Strah­lung auf.

Am 11. März 2011 hat­ten ein Erd­be­ben und ein Tsu­na­mi 18 500 Men­schen im Nord­os­ten des Lan­des in den Tod ge­ris­sen. In dem dor­ti­gen Atom­kraft­werk Fu­kus­hi­ma kam es zu Kern­schmel­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.