Steu­ern könn­ten Ge­halt auf­bes­sern

Streit um Kli­nik-Per­so­nal

Saarbruecker Zeitung - - STANDPUNKT -

Das Ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­um will im neu­en Kran­ken­haus­be­darfs­plan 2018 ei­ne ver­pflich­ten­de Min­dest­aus­stat­tung mit Pfle­ge­kräf­ten und Ärz­ten fest­le­gen, als Be­din­gung für den Ver­sor­gungs­auf­trag. Es wird Druck ge­macht, Per­so­nal ein­zu­stel­len. Aber wer soll es be­zah­len? Die Kli­ni­ken ha­ben schon fürs jet­zi­ge Per­so­nal kein Geld, das laut Kran­ken­haus­fi­nan­zie­rungs­ge­setz von den Kas­sen kommt. Die ha­ben nach ei­ge­nen Aus­sa­gen auch kein Geld. So stei­gen die Kas­sen­bei­trä­ge. War­um fi­nan­ziert man Er­hö­hun­gen der Per­so­nal­kos­ten nicht über Steu­ern? Schäu­b­le weiß doch nicht wo­hin da­mit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.