Wie der Die­sel-Mo­tor funk­tio­niert

IN­FO

Saarbruecker Zeitung - - THEMEN DES TAGES -

Der Die­sel heißt Selbst­zün­der, weil sich der un­ter ho­hem Druck in den Zy­lin­der ein­ge­spritz­te Kraft­stoff bei bis zu 900 Grad Cel­si­us von al­lein ent­flammt. Die so ent­ste­hen­de Ener­gie treibt den Mo­tor an. Im Ge­gen­satz zum Ot­to­mo­tor (Ben­zi­ner) be­nö­tigt der Die­sel kei­ne ge­son­der­te Zünd­ker­ze, ist aus die­sem Grund meist ef­fi­zi­en­ter und ver­braucht we­ni­ger Sprit. Al­ler­dings sto­ßen Die­sel mehr Stick­oxid aus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.