Die Welt der Bie­re wan­delt sich

Saarbruecker Zeitung - - WIRTSCHAFT -

Ist Deutsch­land noch ein Land der Bier­trin­ker? Das darf wohl re­la­ti­viert wer­den, wenn man der Sta­tis­tik glau­ben darf. Doch halt – so schnell geht es nun doch nicht. Denn der Gers­ten­saft wird nach wie vor mit Hoch­ge­nuss kon­su­miert. Es ist halt nicht mehr al­lein das Pils, das in der Kn­ei­pe um die Ecke weg­ge­kippt wird. Seit dem Rauch­ver­bot ge­hört die­se

Art der „Was­ser­stel­le“, an der sich abends im­mer die glei­chen Men­schen tra­fen, eher zu den aus­ster­ben­den Ein­rich­tun­gen.

An an­de­rer Stel­le wird dem Bier hin­ge­gen ge­hul­digt. Übe­r­all schie­ßen klei­ne Gast­haus-Braue­rei­en aus dem Bo­den, die Bier nach ih­ren ei­ge­nen Re­zep­ten brau­en. Dort wird der Ge­nuss des Gers­ten­safts ze­le­briert. Auch die so ge­nann­ten Craft-Bie­re, die eher fruch­tig als herb und mal­zig schme­cken, lie­gen im Trend. Nicht zu ver­ges­sen die al­ko­hol­frei­en Bie­re, de­ren Ab­satz von Re­kord zu Re­kord eilt. Kurz­um: Bier bleibt en Vo­gue. Nur die Ge­schmä­cker än­dern sich im Lauf der Zeit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.