Kramp-Kar­ren­bau­er ge­gen „Ehe für al­le“

Saarbruecker Zeitung - - REGION -

(epd) Mi­nis­ter­prä­si­den­tin An­ne­gret Kramp-Kar­ren­bau­er (CDU) lehnt die „Ehe für al­le“wei­ter­hin ab und sorgt sich um de­ren ge­sell­schaft­li­chen Aus­wir­kun­gen. „Mit der Ent­schei­dung für die ‚Ehe für al­le‘ wird die Welt si­cher­lich nicht zu­sam­men­stür­zen“, sag­te sie der „Rhei­ni­schen Post“. „Man muss aber im Blick be­hal­ten, dass das Fun­da­ment un­se­res ge­sell­schaft­li­chen Zu­sam­men­halts da­durch nicht schlei­chend ero­diert.“Zu­gleich be­ton­te Kramp-Kar­ren­bau­er, sie ver­ste­he, dass Kanz­le­rin Mer­kel (CDU) die Ent­schei­dung im Bun­des­tag als Ge­wis­sens­ent­schei­dung frei­ge­ge­ben hat. „Ich se­he in mei­ner Par­tei, dass da­zu je­der sei­ne per­sön­li­che Mei­nung hat, das re­spek­tie­re ich“, sag­te sie.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.