Wei­ter Kri­tik an Bach­mann

Saarbruecker Zeitung - - LANDESPOLITIK -

(dik) Die ge­sund­heits­po­li­ti­sche Spre­che­rin der Links­frak­ti­on im Land­tag und Saar-Lin­ken-Che­fin As­trid Schramm hat jetzt schar­fe Kri­tik an der Hal­tung von Ge­sund­heits­mi­nis­te­rin Mo­ni­ka Bach­mann (CDU) hin­sicht­lich der ge­plan­ten Schlie­ßung des St. Eli­sa­beth-Kran­ken­hau­ses Wa­dern ge­übt. Bach­mann ha­be sich re­flex­ar­tig auf die Sei­te der Ma­ri­en­haus Gm­bH ge­stellt, sie müs­se aber den Men­schen vor Ort in Wa­dern hel­fen: „Es reicht eben nicht, die Schlie­ßung des Kran­ken­hau­ses ach­sel­zu­ckend zur Kennt­nis zu neh­men, kurz zu be­dau­ern und zur Ta­ges­ord­nung über­zu­ge­hen.“

Die Wa­der­ner Stadt­rats­frak­ti­on der Wäh­ler­grup­pe „Pro Hoch­wald“sieht Wa­dern von der CDU/ SPD-Lan­des­re­gie­rung im Stich ge­las­sen. „Mit den Men­schen im ho­hen Nor­den des Lan­des kann man es ja ma­chen! Denkt man wohl in Saarbrücken,“schreibt die Frak­ti­on Das sei das jäm­mer­li­che Bild ei­ner Po­li­tik, die nur schaue, wie man ei­ne me­di­zi­ni­sche Mi­ni­mal­ver­sor­gung hin­be­kom­me und da­bei Fahr­zei­ten und Ge­fähr­dungs­po­ten­zi­al so aus­le­ge, wie es dem ei­ge­nen Gus­to ent­spre­che.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.