Wla­di­mir Klitsch­kos wich­tigs­te Pro­fi­kämp­fe

Saarbruecker Zeitung - - SPORT -

25. Sep­tem­ber 1999: Köln: Klitsch­ko be­siegt Axel Schulz durch K.o., wird Eu­ro­pa­meis­ter.

14. Ok­to­ber 2000: Köln: Klitsch­ko ist nach ei­nem Punkt­sieg über den WBO-Cham­pi­on Chris Byrd (USA) erst­mals Welt­meis­ter im Schwer­ge­wicht.

22. April 2006: Mann­heim: Klitsch­ko ist wie­der Welt­meis­ter. Er be­zwingt Byrd.

2. Ju­li 2011: Ham­burg: Sieg im Ti­tel­ver­ei­ni­gungs­kampf ge­gen den Bri­ten Da­vid Haye. Klitsch­ko fügt sei­nen Ti­teln der WBO und IBF auch den Gür­tel der WBA hin­zu.

28. No­vem­ber 2015: Düsseldorf: Klitsch­ko ist die Ti­tel von IBF, WBO und WBA los. Der 39 Jah­re al­te Ukrai­ner un­ter­liegt dem Bri­ten Ty­son Fu­ry nach Punk­ten.

29. April 2017: Lon­don: Klitsch­ko ver­liert ge­gen IBF-Cham­pi­on Ant­ho­ny Jos­hua aus Groß­bri­tan­ni­en durch tech­ni­schen K.o. in der elf­ten Run­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.