SPD-Chef: Mer­kel ver­nach­läs­sigt ih­re Pflicht

Saarbruecker Zeitung - - POLITIK -

BERLIN

(afp) SPD-Kanz­ler­kan­di­dat Mar­tin Schulz hat Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel (CDU) vor­ge­wor­fen, mit der Ver­wei­ge­rung ei­ner po­li­ti­schen De­bat­te die Zu­kunft des Lan­des aufs Spiel zu set­zen. „Ei­ne Kanz­le­rin, die den Wäh­lern nicht sagt, was sie vor­hat, ver­nach­läs­sigt ih­re Pflicht“, sag­te Schulz in ei­nem ges­tern ver­öf­fent­lich­ten In­ter­view mit „Spie­gel On­line“. Mer­kel sei ein „Pro­fi im Ver­ta­gen von Pro­ble­men“.

„Ma­ro­de Schu­len, Flücht­lings­elend, Steu­er­flucht, Fi­nan­zund Ban­ken­kri­se, Re­form der EU-In­sti­tu­tio­nen, An­grif­fe auf die De­mo­kra­tie in Un­garn und Po­len – kein Wort da­zu von der Kanz­le­rin“, kri­ti­sier­te Schulz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.