Nix für emp­find­li­che Na­sen

Saarbruecker Zeitung - - NEWS -

Im Saar­land gilt seit dem Jahr 2011 ab­so­lu­tes Rauch­ver­bot in Kn­ei­pen, Gast­stät­ten und Clubs. In öf­fent­li­chen Ein­rich­tun­gen gel­ten die Nicht­rau­cher­schutz­ge­set­ze be­reits seit et­wa zehn Jah­ren. Und das ist auch gut so. Der an­fäng­li­che Är­ger der Rau­cher ist mitt­ler­wei­le ver­flo­gen, die Wel­le der Em­pö­rung schnell ab­ge­flaut. Die Kn­ei­pen­be­sit­zer ha­ben sich mitt­ler­wei­le wohl oder übel mit ih­rem Schick­sal ab­ge­fun­den. Die Haa­re stin­ken am Mor­gen nach ei­ner durch­fei­er­ten Nacht end­lich nicht mehr fies nach kal­tem Rauch. Die Zahl der Brand­lö­cher an der Klei­dung ist zu­rück­ge­gan­gen, da kei­ner mehr beim Tan­zen ei­ne Kip­pe in der Hand hält. Doch de­mons­tra­tiv laut zu hus­ten, nur weil sich in zehn Me­tern Ent­fer­nung ein Rau­cher an der Bus­hal­te­stel­le oder auf der Park­bank ge­gen­über gera­de ei­ne Zi­ga­ret­te an­ge­steckt hat, ist ein­fach nur pein­lich und dis­kri­mi­nie­rend. So viel To­le­ranz soll­ten die Nicht­rau­cher auch Jah­re nach Ein­füh­rung des strik­ten Rauch­ver­bots im Saar­land noch an den Tag le­gen kön­nen. Denn auch die ver­bis­sens­ten Rauch­geg­ner soll­ten ei­ne Sa­che nicht ver­ges­sen. Die Ent­schei­dung für oder ge­gen den ge­sund­heits­schäd­li­chen blau­en Dunst ist im­mer noch das, was sie seit je­her war: die per­sön­li­che Ent­schei­dung je­des Ein­zel­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.