Mil­lio­nen Fa­mi­li­en sind be­trof­fen

Au­to­de­bat­te I/Die­sel-Gip­fel

Saarbruecker Zeitung - - BERUF -

Egal, wie wir­kungs­voll ei­ne Nach­rüs­tung ist, sie be­trifft Fahr­zeu­ge, im Be­sitz von Mil­lio­nen Fa­mi­li­en, die sie für den Ar­beits­weg wie die Fa­mi­li­en­ver­sor­gung brau­chen, da es vie­ler­orts kei­nen ÖPNV gibt und nicht ge­ben wird. Da Die­sel gera­de für Viel­fah­rer at­trak­tiv wa­ren, po­ten­ziert sich das Pro­blem. Die kri­ti­sier­ten Mo­to­ren sind nicht die ers­te Ur­sa­che der Um­welt­be­las­tung in Städ­ten wie Stutt­gart; Lkw und ver­al­te­te Die­sel-Klein­trans­por­ter sind das Pro­blem. Von wem, mei­nen man­che Kri­ti­ker, kau­fen sich Kun­den künf­tig Ben­zi­ner? Klar, vom deut­schen Au­to­kar­tell, das nur in Kon­kur­renz zum fran­zö­si­schen, ita­lie­ni­schen und ja­pa­ni­schen steht. Die sind sau­be­rer? Per Elek­tro­nik scheint al­les mög­lich, die Ver­brauchs­an­ga­ben sind auch dort Fan­ta­sie­wer­te. Dann wird es halt der Golf/BMW/Daim­ler mit Ben­zin­mo­tor, Ben­zin ist ja so güns­tig. War­um ver­dre­cken an­de­re wei­ter die Um­welt, et­wa Hoch­see­schif­fe? Glau­ben Sie, die Fahr­zeug­tech­no­lo­gie lässt sich nur mit Ge­set­zen um­stel­len? Was da her­aus­kommt, er­le­ben wir: ein Rie­sen­cha­os.

Ed­gar Schwer, Nonn­wei­ler-Ot­zen­hau­sen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.