AfD Saar be­rät über Kon­se­quen­zen

Ein Lan­des­vor­stands­mit­glied will Stra­fen für zwei Par­tei­freun­din­nen be­an­tra­gen.

Saarbruecker Zeitung - - LANDESPOLITIK -

(kir) Der AfD-Lan­des­vor­stand will am kom­men­den Mon­tag über Kon­se­quen­zen für zwei füh­ren­de Mit­glie­der be­ra­ten, die ins Vi­sier der Staats­an­walt­schaft ge­ra­ten sind. Das kün­dig­te AfD-Lan­des­vi­ze Lutz He­cker an. Er wol­le dem Lan­des­vor­stand aber nicht vor­grei­fen.

Ge­gen die Bun­des­tags­kan­di­da­tin Lal­eh Had­ji­mo­ha­madva­li aus Saarbrücken er­mit­telt seit An­fang Au­gust die Staats­an­walt­schaft un­ter an­de­rem we­gen des Ver­dachts der Volks­ver­het­zung, nach­dem sie im Ju­ni bei ei­nem Par­tei­tag in Völk­lin­gen ge­sagt hat­te, der Is­lam sei „schlim­mer als die Pest“. Im Fall des Lan­des­vor­stands­mit­glieds Jea­net­te Ih­me wird ein Ver­fah­ren ge­prüft. Sie hat­te auf Face­book ge­for­dert, Schlep­per­boo­te „samt In­halt“zu ver­sen­ken („Ja, ich mei­ne das ernst“).

Lan­des­vor­stands­mit­glied Bernd Krä­mer will im Lan­des­vor­stand Par­tei­ord­nungs­maß­nah­men ge­gen bei­de be­an­tra­gen. Vie­le Mit­glie­der sei­en „äu­ßerst er­zürnt“, sag­te Krä­mer. Ei­nen Par­tei­aus­schluss hält er an­ge­sichts ho­her Hür­den aber für un­rea­lis­tisch. Un­ter­halb ei­nes Par­tei­aus­schlus­ses sieht die AfD-Sat­zung als mög­li­che Stra­fen Ab­mah­nung, Amts­ent­he­bung und Ämt­er­sper­re vor.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.