Krea­ti­ver Kunst-Aus­tausch

Bis zum 27. Au­gust, Stadt­ga­le­rie Saarbrücken: Künst­ler­aus­tausch „Art­mix 10“zwi­schen Saarbrücken und Lu­xem­burg

Saarbruecker Zeitung - - AUSSTELLUNGEN -

Die dies­jäh­ri­ge „Art­mix“-Aus­stel­lung läuft un­ter dem Ti­tel „Wan­de­ring across the har­vest moon“.

Hand­werk in frü­he­rer Zeit und Fa­mi­li­en­for­schung. Ge­öff­net je­den ers­ten Sonn­tag im Mo­nat von 14 bis 17 Uhr und nach Ver­ein­ba­rung un­ter Tel. (0 68 58) 80 82. Ein­tritt frei.

Rat­haus­platz 6: DiFr 10-12 und 14.30-16.30 Uhr; Sa, So 14.30-16.30 Uhr. Füh­run­gen auch au­ßer­halb der Öffnungszeiten: Tel. (0 68 53) 5 08 80 oder -25 85 und info@theu­le­gi­um.de. Bis 23. De­zem­ber.

Wo­men Art 2 – Neun Künst­le­rin­nen des Fo­to­clubs Te­le Frei­sen stel­len ih­re Wer­ke aus. Die Aus­stel­lung kann wäh­rend der Öffnungszeiten des Rat­hau­ses be­sich­tigt wer­den. Bis 31. Ok­to­ber.

Über­all da­hemm? – Aspekt von Hei­mat in All­tag und Kul­tur. Die Aus­stel­lung kann auf Ebe­ne 4 be­sucht wer­den. Öffnungszeiten: Täg­lich von 10 bis 18 Uhr. Bis 30. Sep­tem­ber.

Bis 20. Au­gust. In die­sem Jahr fin­det be­reits zum zehn­ten Mal der Künst­ler­aus­tausch „Art­mix“zwi­schen Lu­xem­burg und Saarbrücken statt. Da­zu wur­den vier Künst­le­rin­nen aus der Groß­re­gi­on aus­ge­wählt, die nach zwei ge­mein­sa­men Auf­ent­hal­ten in Bourglins­ter/Lu­xem­burg ihr Ate­lier in der Saar­brü­cker Stadt­ga­le­rie be­zo­gen ha­ben: Ma­ri­on Czi­ba und Nao­mi Lie­sen­feld aus Saarbrücken so­wie Au­de Le­grand und No­ra Wa­gner aus Lu­xem­burg. Seit dem 21. Ju­li wird die ge­mein­sa­me Aus­stel­lung der Künst­le­rin­nen in der Stadt­ga­le­rie ge­zeigt.

Ma­ri­on Czi­ba stu­diert Freie Kunst an der HBK­saar. Ihr be­son­de­res In­ter­es­se gilt der Li­nie, nicht nur auf Pa­pier, son­dern eben­so in Rau­m­in­stal­la­tio­nen. Nao­mi Lie­sen­feld , ehe­ma­li­ge Stu­den­tin der HBK­saar in Frei­er Kunst und kon­zep­tu­el­ler Ma­le­rei, be­schäf­tigt sich vor al­lem mit Far­be und de­ren Ent­fal­tung im Raum. Ih­re abs­trak­ten und mi­ni­ma­lis­ti­schen Wer­ke setzt sie da­bei auf Lein­wand oder als Rau­m­in­stal­la­ti­on in Sze­ne.

Au­de Le­grand hat un­ter an­de­rem in Pa­ris stu­diert.

Tel. (0 63 71) 5 94 61 39 oder (0176) 56526662 und im In­ter­net: www.ga­le­rie­ate­lier35.com. Bis 10. Au­gust.

Ber­li­ner Stra­ße 23: Ka­bi­nett­stü­cke: To­mas Sch­mit: „Bald ist wie­der Schne­cken­tref­fen“. Bis 17. Sep­tem­ber.

Tel. (06 21) 5 04 34 11.

Ber­li­ner Stra­ße 23: „Die an­de­re Sei­te – Er­zäh­lun­gen des Un­be­wuss­ten“mit Wer­ken von Al­f­red Ku­bin. Bis 13. Au­gust.

Tel. (06 21) 5 04 34 11.

„Mut­we­ge – le sens du cou­ra­ge“. Bis 25. Au­gust.

Post­stra­ße 2: „Was sich ab­zeich­net“. Wer­ke von Sti­pen­dia­ten des Künst­ler­hau­ses Schloss Bal­mo­ral zum Jah­res­the­ma „Zeich­nung heu­te“. Bis 30. Sep­tem­ber.

Tel. (0 63 31) 2 39 27 16.

Schernau­er Stra­ße 46: „Max Gre­ger swingt die AmiClubs“. His­to­ri­sche Fotos, be­weg­te Bil­der. Tel. (0 63 71) 83 80 05. Bis 8. Ok­to­ber.

Ehe­ma­li­ge Turn­hal­le: Wolf­gang und Ma­ria Leng­ler zei­gen neue Aus­stel­lung mit sel­te­nen Ex­po­na­ten. Je­den Sonn­tag und an Fei­er­ta­gen, Ih­re künst­le­ri­sche Ar­beit be­schäf­tigt sich vor al­lem mit der Be­ob­ach­tung des Le­bens und nutzt da­zu un­ter­schied­li­che Me­di­en, wie bei­spiels­wei­se Ma­le­rei, Vi­deo, Gra­fik und Per­for­mance. No­ra Wa­gner reis­te durch Eu­ro­pa, um mit lo­ka­len Künst­lern Aus­stel­lun­gen im länd­li­chen Be­reich zu or­ga­ni­sie­ren. In ih­rer Ar­beit nutzt sie Vi­deo, Per­for­mance, In­stal­la­tio­nen oder Klang­pro­jek­te und be­dient sich der Poe­sie als künst­le­ri­sches Me­di­um.

„Art­mix“als Künst­ler­aus­tausch ent­stand 2005 als ge­mein­sa­mes Pro­jekt des Mi­nis­tè­re de la Cul­tu­re in Lu­xem­burg und des Kul­tur­de­zer­nats Saarbrücken. Ziel war und ist es, ei­nen le­ben­di­gen Kunst- und Kul­tur­trans­fer zwi­schen Saarbrücken und Lu­xem­burg zu för­dern.

Die dies­jäh­ri­ge „Art­mix 10“Aus­stel­lung kann noch bis zum 27. Au­gust in der Stadt­ga­le­rie be­sich­tigt wer­den. Öffnungszeiten sind Di­ens­tag bis Frei­tag, 12 bis 18 Uhr und Sams­tag und Sonn­tag, 11 bis 18 Uhr. red

>> Tel. (06 81) 9 05 18 42 www.stadt­ga­le­rie.de

je­weils von 10 bis 17 Uhr.

Dom­platz: „1914-1918: Die Pfalz im Ers­ten Welt­krieg“. Fo­to­gra­fi­en, Pla­ka­te, Kriegs­post­kar­ten, Er­in­ne­rungs­ge­gen­stän­de. Tel. (0 62 32) 62 02 22. Im In­ter­net: www.mu­se­um.spey­er.de.

Bis 24. Sep­tem­ber.

Ot­to-May­er-Stra­ße 9: „Tho­mas Nast – ak­tu­ell da­mals wie heu­te. Der pfälzische Va­ter der po­li­ti­schen Ka­ri­ka­tur in den USA“. Bis 2. Sep­tem­ber.

Tel. (0 62 32) 9 00 62 24.

Jo­sef-Schnei­der-Stra­ße 2: Abs­trak­te Ma­le­rei von Wer­ner Grä­ßer. Bis 12. Au­gust.

Her­zog­stra­ße 8: „200. Ge­burts­tag von Lud­wig Alois Mo­li­tor“. Dau­er­aus­stel­lung zum 200. Ge­burts­ta­ges des be­kann­ten Eh­ren­bür­gers der Stadt. Er­in­ne­rungs­stät­te mit Schrif­ten, Fa­mi­li­en­an­den­ken, Er­in­ne­rungs­stü­cken und Bil­dern.

Bis 31. De­zem­ber. Tel. (0 63 32) 4 94 72.

Lamm­stra­ße 6: „Auf­bruch: Ori­ent trifft Ok­zi­dent“. Wer­ke un­ter an­de­rem von Sa­mee­ra Buk­ham­se­en und Mahmud Ebra­hi­mi. Bis 18. Au­gust.

Foto: Au­de Le­grand

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.