Nie­der­sach­sen warnt vor Russ­land-Rei­sen

Saarbruecker Zeitung - - Standpunkt -

(dpa) Das nie­der­säch­si­sche In­nen­mi­nis­te­ri­um warnt Po­li­zis­ten vor pri­va­ten Russ­land-Rei­sen. Grund sei ein er­höh­tes Ri­si­ko, dass sie dort durch staat­li­che Or­ga­ni­sa­tio­nen ge­zielt fest­ge­hal­ten und zu ih­rer Ar­beit be­fragt wer­den, sag­te ein Mi­nis­te­ri­ums­spre­cher ges­tern in Han­no­ver. Ent­spre­chen­de Ein­zel­fäl­le sei­en be­kannt. Das Nach­rich­ten­ma­ga­zin „Fo­cus“be­rich­te­te, dass drei nie­der­säch­si­sche Po­li­zis­ten, die pri­vat auf Ost­see-Kreuz­fahrt wa­ren, nach ei­nem Land­gang in St. Pe­ters­burg trotz gül­ti­ger Vi­sa „zu dienst­li­chen Tä­tig­kei­ten und Oblie­gen­hei­ten der Po­li­zei Nie­der­sach­sen“ver­hört wor­den sei­en.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.