IHK: Schul­den­fonds ist un­rea­lis­tisch

Saarbruecker Zeitung - - Landespolitik -

(red) Ein Alt­schul­den­fonds ist aus Sicht der saar­län­di­schen In­dus­trie- und Han­dels­kam­mer (IHK) und der Hand­werks­kam­mer (HWK) nicht der rich­ti­ge Weg, um die fi­nan­zi­el­len Pro­ble­me der Saar-Kom­mu­nen zu lö­sen. Ei­ne Ber­tels­mann-Stu­die hat­te fest­ge­stellt, dass die Städ­te und Ge­mein­den nir­gend­wo so we­nig in­ves­tie­ren wie im Saar­land (die SZ be­rich­te­te). Die IHK sprach sich da­für aus, die Grund­steu­er B an­zu­he­ben und den kom­mu­na­len Fi­nanz-Aus­gleich zu re­for­mie­ren. Ein Alt­schul­den­fonds hin­ge­gen sei we­der po­li­tisch rea­lis­tisch noch be­sei­ti­ge er dau­er­haft die Ur­sa­chen für die un­ter­durch­schnitt­li­che Steu­er­kraft der Saar-Kom­mu­nen. IHK und HWK spra­chen sich zu­dem für ei­ne stär­ke­re Zu­sam­men­ar­beit der Kom­mu­nen aus, um Kos­ten zu sen­ken.

Die AfD-Land­tags­frak­ti­on lehnt ei­ne Er­hö­hung der Grund­steu­er hin­ge­gen ab. Statt­des­sen müs­se der Bund die So­zi­al­kos­ten über­neh­men und die Alt­schul­den über ei­ne Neu­ver­tei­lung des So­li­da­ri­täts­zu­schlags ab­ge­baut wer­den. Au­ßer­dem sprach sie sich für ei­ne Neu­ver­tei­lung der Um­satz­steu­er zu Guns­ten der Kom­mu­nen und ei­ne ra­sche Um­set­zung ei­ner Kom­mu­nal- und Ver­wal­tungs­re­form aus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.