For­scher ver­misst Re­vol­te der Ju­gend ge­gen die El­tern

Saarbruecker Zeitung - - ERSTE SEITE -

BERLIN (epd) Frü­her na­he­zu un­denk­bar, heu­te zu­neh­mend Rea­li­tät: Im­mer mehr jun­ge Er­wach­se­ne ver­brin­gen den Ur­laub am liebs­ten mit ih­ren El­tern, hat der So­zi­al- und Bil­dungs­for­scher Klaus Hur­rel­mann fest­ge­stellt. Haupt­grund sei da­bei nicht das Geld, sagt der Pro­fes­sor an der Her­tie School of Go­ver­nan­ce in Berlin. „Son­dern, dass man so ger­ne zu­sam­men ist und dass man von­ein­an­der pro­fi­tiert.“

Für den Wis­sen­schaft­ler ist das ge­mein­sa­me Ur­lau­ben ein wei­te­rer Be­leg für ei­nen Trend: Die frü­he­re Kluft zwi­schen den Ge­ne­ra­tio­nen ist heu­te nicht mehr vor­han­den, be­son­ders bei den heu­ti­gen Twens. Für die Zu­kunft die­ser Ge­ne­ra­ti­on sieht der So­zi­al­for­scher zwei Va­ri­an­ten: „Das harm­lo­se Sze­na­rio wä­re, wir stel­len in zehn Jah­ren fest, das ist nur ei­ne Ver­zö­ge­rung, der Le­bens­lauf ist län­ger, der Über­gang in den Be­ruf dau­ert, man lässt sich Zeit mit ei­ner Fa­mi­li­en­grün­dung.“Die pes­si­mis­ti­sche Va­ri­an­te wä­re, die jun­gen Leu­te wer­den nicht selbst­stän­dig. Wahr­schein­lich wer­de es aber ir­gend­wo da­zwi­schen lie­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.