Po­li­tik spal­tet die Ge­sell­schaft

Saarbruecker Zeitung - - Standpunkt - Vol­ker Pütz, Hom­burg

Seit 30 Jah­ren wird per­ma­nent Po­li­tik ge­gen die ei­ge­ne Be­völ­ke­rung be­trie­ben. Sie­he Ge­sund­heits­re­for­men: Der Kun­de, frü­her Pa­ti­ent, muss ei­nen Spieß­ru­ten­lauf hin­le­gen, um ei­ne Leis­tung zu er­hal­ten (et­wa Ku­ren). Mil­li­ar­den wer­den in die pri­va­te Ren­ten­ver­si­che­rungs­wirt­schaft ge­pumpt (Lob­by­is­mus pur). Al­le Hoch­schul­ab­sol­ven­ten ha­ben sich aus der So­li­dar­ge­mein­schaft ver­ab­schie­det (Pri­vat- und Stän­de­kas­sen). Eu­re Po­li­tik hat da­zu ge­führt, dass die Ge­sell­schaft ge­spal­ten ist wie nie zu­vor, das hängt wohl da­mit zu­sam­men, dass Ihr von eu­ren Ent­schei­dun­gen ja selbst nie be­trof­fen seid. Aber die Dem­ago­gen wer­den es rich­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.