Das kos­tet uns die Selbst­stän­dig­keit

Saarbruecker Zeitung - - Standpunkt - Jo­sef Rupp, Wad­gas­sen

So kom­men wir nicht wei­ter, wenn im­mer wie­der Land, Stadt und Kom­mu­nen den Bund ih­re Kas­sen fül­len las­sen. Dank jah­re­lan­ger Miss­wirt­schaft der Ver­wal­tungs­leu­te sind die öf­fent­li­chen Kas­sen in Städ­ten und Ge­mein­den leer. Die In­fra­struk­tur liegt am Bo­den, aber Steu­ern für Lud­wigs­park, Mu­se­ums­pa­vil­li­on und an­de­re un­nüt­ze Pro­jek­te für ei­ni­ge we­ni­ge wer­den ge­neh­migt. Gu­te Ar­beit leis­ten Kom­mu­nal­fürs­ten, die mit den in­zwi­schen üp­pi­gen Steu­er­ein­nah­men oh­ne Schul­den über die Run­den kom­men. Wei­ter stän­di­ges Schul­den ma­chen kos­tet das Saar­land die Selbst­stän­dig­keit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.