Hei­ko Maas er­klärt Un­ab­hän­gig­keit des Saar­lan­des

Saarbruecker Zeitung - - Erste seite -

LU­XEM­BURG (tho) Ei­nes muss man ihm las­sen: Den Hu­mor hat Hei­ko Maas auch nach dem 20,5-Pro­zent-De­sas­ter der SPD bei der Bun­des­tags­wahl und sei­ner dar­aus re­sul­tie­ren­den un­ge­wis­sen Zu­kunft nicht ver­lo­ren. Vor dem Hin­ter­grund der ka­ta­la­ni­schen Ab­spal­tungs­be­stre­bun­gen ließ er ver­dutz­te Jour­na­lis­ten ges­tern bei ei­nem Tref­fen der EU-Jus­tiz­mi­nis­ter in Lu­xem­burg wis­sen: „Ich hab’ die saar­län­di­sche Un­ab­hän­gig­keit jetzt hier er­klärt.“

Mit ei­nem brei­ten Grin­sen zog er von dan­nen, im Netz wur­de die Be­mer­kung aber noch aus­führ­lich dis­ku­tiert. Ein Scherz­keks mein­te zum Bei­spiel, dass sich die gan­ze Pfalz in ei­nen Au­to­kor­so ver­wan­delt ha­be: „Wild­frem­de Men­schen lie­gen sich wei­nend in den Ar­men.“

FO­TO: AFP

Hei­ko Maas ges­tern in Lu­xem­burg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.