Zehn­kämp­fer Wie­land ver­lässt das Saar­land

Der saar­län­di­sche Zehn­kampf-Re­kord­ler wech­selt in die Trai­nings­grup­pe zu Vi­ze-Welt­meis­ter Ri­co Frei­muth. Da­für kommt Top-Ta­lent Li­sa Mai­hö­fer.

Saarbruecker Zeitung - - Erste seite - VON MARK WEISHAUPT Pro­duk­ti­on die­ser Sei­te: Ste­fan Re­gel Mark Weishaupt

Das saar­län­di­sche Zehn­kampf-Ta­lent Lu­ca Wie­land wech­selt in die Trai­nings­grup­pe von Vi­ze-Welt­meis­ter Ri­co Frei­muth nach Hal­le in Sach­sen-An­halt. Wie­land hat­te 2017 den Sprung in die er­wei­ter­te Welt­spit­ze ge­schafft.

Die deut­schen Zehn­kämp­fer sind Spit­ze. Welt­spit­ze. Al­len vor­an Ri­co Frei­muth. Der 29-Jäh­ri­ge be­geis­ter­te bei der WM im Au­gust in Lon­don, wur­de Vi­ze-Welt­meis­ter vor Kai Kaz­mi­rek. Auch ein Deut­scher. Die „Kö­ni­ge der Ath­le­ten“, wie die Zehn­kämp­fer ger­ne ge­nannt wer­den, fas­zi­nie­ren durch ih­re Viel­sei­tig­keit, ih­re Lei­dens­fä­hig­keit und ih­ren un­bän­di­gen Wil­len, in zwei Ta­gen al­les aus ih­rem Kör­per her­aus­zu­ho­len. Und die Deut­schen mi­schen oft vor­ne mit.

Ei­ner, der oh­ne Zwei­fel auch das Zeug da­zu hat, in Re­gio­nen von Kaz­mi­rek oder Frei­muth vor­zu­sto­ßen, ist Lu­ca Wie­land. Qua­si un­be­merkt von der Öf­fent­lich­keit hat sich der 23-Jäh­ri­ge an der Uni­ver­si­tät von Min­ne­so­ta zu ei­nem Mehr­kämp­fer der Ex­t­ra­klas­se ent­wi­ckelt, in die­sem Jahr mit 8201 Punk­ten ei­nen neu­en Saar­land­re­kord auf­ge­stellt und in der ein oder an­de­ren Dis­zi­plin Leis­tun­gen ge­zeigt, die selbst bei Spe­zia­lis­ten auf­hor­chen las­sen – wie et­wa 2,20 Me­ter im Hoch­sprung oder 7,91 Me­ter im Weit­sprung. Das macht Hoff­nung für die Zu­kunft, ge­ra­de mit Blick auf die EM im kom­men­den Jahr in Ber­lin oder die Olym­pi­schen Spie­le 2020 in To­kio.

Aber das weckt auch Be­gehr­lich­kei­ten – denn deut­sche Top­sport­ler wer­den von vie­len Ver­ei­nen oder Stütz­punk­ten um­garnt. Nicht an­ders ist es bei Lu­ca Wie­land, der bis­lang für den saar­län­di­schen Ver­ein LAZ Saar 05 Saar­brü­cken star­tet. Noch. Denn so, wie es ak­tu­ell aus­sieht, wird Wie­land den Ver­ein ver­las­sen und dem Ruf von Ri­co Frei­muth fol­gen, der ihn als ad­äqua­ten Trai­nings­part­ner nach Sach­sen-An­halt zum SV Hal­le an die Saa­le lo­cken will. Der Club, der mit dem Slo­gan „Wir ma­chen Olym­pia­sie­ger“wirbt, de­fi­niert sich als Leis­tungs­sport­ver­ein und hat schon zig Me­dail­len­ge­win­ner bei leicht­ath­le­ti­schen Groß­er­eig­nis­sen ge­formt.

Lothar Alt­mey­er, der Prä­si­dent des Saar­län­di­schen Leicht­ath­le­tik-Bun­des (SLB), macht kei­nen Hehl dar­aus, dass er Lu­ca Wie­land ger­ne im Saar­land ge­hal­ten hät­te. „Das Ziel des SLB und auch des Lan­des­sport­ver­ban­des für das Saar­land ist es, saar­län­di­sche To­p­ath­le­ten zu hal­ten, be­vor man frem­de ins Saar­land holt“, sagt Alt­mey­er. Bei Sprin­te­rin Lau­ra Mül­ler, die vor zwei Jah­ren ein An­ge­bot von Bay­er Le­ver­ku­sen hat­te, klapp­te es. Die ge­bür­ti­ge Dud­wei­le­rin blieb im Saar­land, star­tet mitt­ler­wei­le für den LC Rehlin­gen und ist seit ih­ren her­aus­ra­gen­den Auf­trit­ten in die­sem Jahr über die 200 Me­ter so et­was wie das neue weib­li­che Ge­sicht der saar­län­di­schen Leicht­ath­le­tik. Lu­ca Wie­land, der ge­ra­de bei der Bun­des­wehr sei­ne Gr­und­aus­bil­dung ab­sol­viert, hät­te das Pen­dant im Män­ner­be­reich wer­den kön­nen.

Dar­aus wird nun nichts. „Lu­ca hat sich vie­le Op­tio­nen an­ge­schaut. Wir ha­ben ein sehr or­dent­li­ches Kon­zept für ihn auf­ge­stellt, an den Kon­di­tio­nen und der Be­treu­ung hat es nicht ge­le­gen“, er­zählt Alt­mey­er, „aber wir be­fin­den uns auf dem frei­en Markt, und in Hal­le scheint al­les zu stim­men.“Das tut es wohl: Sich je­den Tag mit dem Vi­ze-Welt­meis­ter im Trai­ning zu mes­sen, stän­dig un­ter der Be­treu­ung von Bun­des­trai­ner Wolf­gang Küh­ne zu sein – „das ist na­tür­lich ei­ne be­son­de­re Mo­ti­va­ti­on, wenn du den Vi­ze-Welt­meis­ter als Lo­ko­mo­ti­ve hast“, zeigt Alt­mey­er für den Wech­sel Ver­ständ­nis, „bes­ser kann es kaum sein“. Und au­ßer­dem: „Saar­län­der bleibt Lu­ca ja trotz­dem“, sagt Alt­mey­er und schmun­zelt.

Dass der Saar­län­di­sche Leicht­ath­le­tik-Bund sich nun au­ßer­halb der Lan­des­gren­zen nach neu­en Sport­lern um­schaut – ge­ra­de im Hin­blick auf die Olym­pi­schen Spie­le 2020 in To­kio – hält Alt­mey­er nicht für aus­ge­schlos­sen. Es sei aber nicht zwin­gend not­wen­dig. „Wir hal­ten zwar Aus­schau, aber sind sehr ent­spannt“, sagt Alt­mey­er, „wir wer­den vor­ran­gig ver­su­chen, un­se­re ei­ge­nen Sport­ler zu ent­wi­ckeln und best­mög­lich nach vor­ne zu brin­gen.“Ein neu­es Ge­sicht wird in der kom­men­den Sai­son schon mal da­zu­sto­ßen, wie ges­tern be­kannt wur­de. Top-Mehr­kampf-Ta­lent Li­sa Mai­hö­fer, 18 Jah­re jung, zieht es von Schwä­bisch Gmünd nach Saar­brü­cken. Die deut­sche U20-Meis­te­rin im Weit­sprung in der Hal­le und WM-Ne­un­te im Sie­ben­kampf der U20 wird in Saar­brü­cken ein Lehr­amts­stu­di­um be­gin­nen und bei Bun­des­trai­ner Uli Knapp trai­nie­ren.

Auch im ei­ge­nen Be­reich ist ge­nug Po­ten­zi­al vor­han­den. Alt­mey­er er­in­nert in dem Zu­sam­men­hang ger­ne noch mal an Lau­ra Mül­ler, die bei den deut­schen U18-Meis­ter­schaf­ten „nur“die Plät­ze sie­ben und acht be­leg­te, ehe ein Jahr spä­ter ei­ne wah­re Leis­tungs­ex­plo­si­on er­folg­te. Ta­len­te wie Ku­gel­sto­ßer Va­len­tin Moll (LC Rehlin­gen), die Ham­mer­wer­fer So­phie Gimm­ler (LC Rehlin­gen) und Fa­bio Hess­ling (LAC Saar­lou­is), Langstre­cken­läu­fer To­bi­as Blum (LC Rehlin­gen), 1500-Me­ter-Läu­fe­rin Jo­a­na Staub (LC Rehlin­gen) oder der 800-Me­ter-Läu­fer Chris­ti­an von Eit­zen (LC Rehlin­gen) ist ei­ne sol­che Ex­plo­si­on am ehes­ten zu­zu­trau­en. Der 20-jäh­ri­ge von Eit­zen bei­spiels­wei­se ver­bes­ser­te in die­ser Sai­son sei­ne Best­zeit um sa­gen­haf­te 2,27 Se­kun­den auf 1:46,88 Mi­nu­ten – ge­ra­de ein­mal ei­ne knap­pe Se­kun­de über der Qua­li­fi­ka­ti­ons­norm für die Welt­meis­ter­schaft in Lon­don. „So schnell kann es ge­hen“, sagt Alt­mey­er. Der Ver­lust von Lu­ca Wie­land ist da al­so of­fen­sicht­lich zu ver­schmer­zen.

FO­TO: IMA­GO

Zehn­kämp­fer Lu­ca Wie­land ist 2017 in die er­wei­ter­te Welt­spit­ze vor­ge­sto­ßen. Ei­ne sei­ner Top-Dis­zi­pli­nen: der Hoch­sprung mit 2,20 Me­tern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.