Ban­ge Bli­cke in den „Swing Sta­te“

Saarbruecker Zeitung - - Themen Des Tages -

Ei­nes ist si­cher: Wenn am Sonn­tag­abend – oder auch erst Sonn­tag­nacht – das Er­geb­nis der Land­tags­wahl in Nie­der­sach­sen fest­steht, wird es ei­nen gro­ßen Ver­lie­rer ge­ben – und der sitzt in Ber­lin. Nach­dem ih­re Par­tei­en je­weils die Bun­des­tags­wahl ver­murkst ha­ben, bli­cken An­ge­la Mer­kel und Mar­tin Schulz sor­gen­voll nach Han­no­ver. Ei­ne Wahl­nie­der­la­ge kön­nen sich bei­de nicht er­lau­ben.

Die Kanz­le­rin wür­de in­ner­halb der Uni­on noch wei­ter von rechts un­ter Druck ge­ra­ten. Das wie­der­um wür­de die Ko­ali­ti­ons­ver­hand­lun­gen mit FDP und Grü­nen noch schwie­ri­ger ma­chen als oh­ne­hin schon. Und Mar­tin Schulz? Dass er nach 20,5 Pro­zent bei der Bun­des­tags­wahl noch im­mer SPD-Vor­sit­zen­der ist, ist oh­ne­hin ein klei­nes Wun­der. Soll­ten die So­zi­al­de­mo­kra­ten jetzt auch noch die Staats­kanz­lei in Han­no­ver ver­lie­ren, wird es eng für Schulz. Denn spä­tes­tens dann müs­sen die Ge­nos­sen Kon­se­quen­zen zie­hen, auch per­so­nell.

Es wird al­so span­nend am Sonn­tag – ge­ra­de im nord­deut­schen „Swing Sta­te“Nie­der­sach­sen. Das Land ist we­der SPD- noch CDUHoch­burg. Das Ren­nen ist so of­fen wie sel­ten bei ei­ner Land­tags­wahl.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.