In Nie­der­sach­sen ist die AfD re­la­tiv schwach

Saarbruecker Zeitung - - Themen Des Tages -

Die AfD spielt in Nie­der­sach­sen ei­ne ver­gleichs­wei­se klei­ne Rol­le. Que­re­len im Lan­des­ver­band und Treue der nie­der­säch­si­schen Wäh­ler zu CDU und SPD nen­nen Po­li­to­lo­gen als Ur­sa­chen.

Bei der Bun­des­tags­wahl er­ziel­ten die Rechts­po­pu­lis­ten hier 9,1 Pro­zent, die jüngs­te Um­fra­ge zur Land­tags­wahl vom Mei­nungs­for­schungs-In­sti­tut INSA sieht sie ge­ra­de ein­mal bei sie­ben Pro­zent. En­de Sep­tem­ber lag sie bei in­fa­test di­map so­gar nur bei sechs Pro­zent. Da­mit ist auch denk­bar, dass die AfD den Ein­zug in den nie­der­säch­si­schen Land­tag gar nicht schafft.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.