La­fon­tai­ne mit 75: Auf­ste­hen statt Auf­hö­ren

Saarbruecker Zeitung - - Erste seite -

hat bis­lang ei­ne schil­lern­de Po­li­ti­ker-Kar­rie­re zu­rück­ge­legt. Der ge­bür­ti­ge Saar­län­der wuchs oh­ne den in den letz­ten Kriegs­ta­gen ge­fal­le­nen Va­ter auf, ei­nen Bä­cker­meis­ter. Im Bi­schöf­li­chen Kon­vikt in Prüm wur­de er streng und ka­tho­lisch er­zo­gen. Spä­ter stu­dier­te er Phy­sik in Bonn und Saar­brü­cken. „Os­kar“war un­ter an­de­rem Ober­bür­ger­meis­ter von Saar­brü­cken, Mi­nis­ter­prä­si­dent des Saar­lan­des (1985 bis 1998), Lan­des­vor­sit­zen­der der Ge­nos­sen, SPD-Kanz­ler­kan­di­dat 1990, SPD-Vor­sit­zen­der, Bun­des­fi­nanz­mi­nis­ter. Im März 1999 be­en­de­te er ab­rupt sein bun­des­po­li­ti­sche Kar­rie­re in der SPD von Ger­hard Schrö­der – und tauch­te 2005 als Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der der Lin­ken wie­der im Bundestag auf. Zu­vor fand er in der WASG ei­ne neue po­li­ti­sche Hei­mat und wirk­te maß­geb­lich an der Fu­si­on mit der ost­deut­schen PDS zur Link­s­par­tei mit. En­de 2009 zog er sich er­neut aus der Bun­des­po­li­tik zu­rück und mach­te die Lin­ke zur dritt­stärks­ten Par­tei im Saar­land. Sein jüngs­tes Pro­jekt ist die „Auf­ste­hen“-Be­we­gung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.