Der „Köl­ner Stadt-An­zei­ger“meint zum Lehrer­man­gel:

Saarbruecker Zeitung - - Standpunkt -

Es ist kein Na­tur­ge­setz, dass Deutsch­land im OECD-Durch­schnitt noch im­mer un­ter­durch­schnitt­lich in die Bil­dung in­ves­tiert. Prio­ri­tä­ten las­sen sich än­dern. Das gilt für die früh­kind­li­che Bil­dung, die wei­ter sträf­lich ver­nach­läs­sigt wird. Es kann aber auch kei­nen Zwei­fel ge­ben: Das Land braucht mehr Leh­rer – und die be­nö­ti­gen mehr Un­ter­stüt­zung durch Psy­cho­lo­gen und So­zi­al­ar­bei­ter. Dreh- und An­gel­punkt des Bil­dungs­er­folgs ist ein gu­ter Un­ter­richt. Dar­auf müs­sen die Leh­rer sich kon­zen­trie­ren kön­nen. Nur so lässt sich der Teu­fels­kreis durch­bre­chen, dass Bil­dungs­er­folg noch im­mer eng an die so­zia­le Her­kunft ge­kop­pelt ist.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.