Bun­des­tag strei­tet über Ren­ten­pa­ket der Re­gie­rung

Saarbruecker Zeitung - - Polit ik -

(dpa) Die Bun­des­bür­ger sol­len auf Jah­re hin­weg vor nicht aus­kömm­li­chen Ren­ten be­wahrt wer­den. So­zi­al­mi­nis­ter Hu­ber­tus Heil (SPD) ver­tei­dig­te da­zu am Frei­tag im Bun­des­tag sein mil­li­ar­den­schwe­res Ren­ten­pa­ket. Da­bei soll das Si­che­rungs­ni­veau der ge­setz­li­chen Ren­te bis 2025 bei min­des­tens 48 Pro­zent fest­ge­schrie­ben wer­den. Der Wert gibt das Ver­hält­nis der Ren­te zu den Löh­nen an. Der Bei­trags­satz soll bis da­hin die 20-Pro­zent-Mar­ke nicht über­schrei­ten. Ver­bes­se­run­gen bei der Müt­ter­ren­te soll es be­reits zu Jah­res­be­ginn ge­ben. Al­le Müt­ter und Vä­ter mit Er­zie­hungs­zeit, de­ren Kin­der vor 1992 ge­bo­ren wur­den, sol­len zu­sätz­lich ei­nen hal­ben Ren­ten­punkt gut­ge­schrie­ben be­kom­men, al­so mehr Geld be­kom­men. „In Zei­ten ra­san­ter Ve­rän­de­run­gen ist es wich­tig, dass wir den Men­schen Si­cher­heit und Ori­en­tie­rung ge­ben“, sag­te Heil – und kün­dig­te wei­te­re Schrit­te 2019 an.

Die Op­po­si­ti­on ließ kein gu­tes Haar an Heils Plä­nen. Un­ter an­de­rem kri­ti­sier­ten Grü­ne und FDP die Kos­ten des Pa­kets. So sol­len die ge­plan­ten Nach­bes­se­run­gen bis 2025 für die Ren­ten­ver­si­che­rung mit knapp 32 Mil­li­ar­den Eu­ro zu Bu­che schla­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.