ARD und ZDF wol­len Ent­wick­lung bei UHD ab­war­ten

Satellit Empfang + Technik - - Inhalt -

Zwar kommt UHD hin­sicht­lich der In­hal­te lang­sam in die Gän­ge, al­ler­dings wer­den sich die Öf­fent­lich-recht­li­chen bei der Ent­wick­lung nicht her­vor­zu­tun. So wer­de die ARD vor­erst in der Be­ob­ach­ter­rol­le ver­har­ren, wie die Ard-vor­sit­zen­de Ka­ro­la Wil­le im Sep­tem­ber nach der Ard-haupt­kon­fe­renz er­klär­te. „Wir ste­hen nicht an der Spit­ze der Be­we­gung“, sag­te Wil­le in Ber­lin. Ob und wann die öf­fent­lich-recht­li­che Sen­de­an­stalt mit der Aus­strah­lung ul­trahoch­auf­lö­sen­der In­hal­te be­gin­nen wird, steht noch nicht fest. In­ner­halb der ARD sei zum jet­zi­gen Zeit­punkt noch kei­ne Ent­schei­dung in Rich­tung UHD ge­fal­len, führ­te die Ard-vor­sit­zen­de aus. So wol­le die öf­fent­lich-recht­li­che Sen­de­an­stalt erst die Markt­durch­drin­gung ul­trahoch­auf­lö­sen­der Bil­der ab­war­ten. Zu­dem müs­se vor ei­ner Uhd-auf­schal­tung Wil­le zu­fol­ge erst die Sd-ab­schal­tung an­ge­gan­gen wer­den. Auch das ZDF ver­hält sich in Be­zug auf Aus­strah­lun­gen in UHD zö­ger­lich. Auf der IFA hat­te Zdf-pro­duk­ti­ons­di­rek­tor Andre­as Be­recz­ky erst klar ge­stellt, dass Auf­schal­tun­gen in UHD der­zeit nicht ge­plant sei­en und man kei­ne Ka­pa­zi­tä­ten da­für be­reit­stel­len wer­de. KW

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.