Eng­lisch­spra­chi­ge News­sen­der aus dem Or­bit

Noch nie war es so leicht, an Nach­rich­ten aus al­ler Welt her­an­zu­kom­men. Al­lei­ne auf As­tra 19,2 Grad Ost sen­den 14 in­ter­na­tio­na­le Nach­rich­ten­ka­nä­le in Eng­lisch. Zäh­len wir die Po­si­tio­nen 13 Grad Ost und 28,2 Grad Ost da­zu, sind es so­gar 22.

Satellit Empfang + Technik - - Inhalt - THO­MAS RIEGLER

Sta­tio­nen aus Frank­reich, Russ­land, Chi­na, den USA, Ka­tar und wei­te­ren Län­dern er­lau­ben uns, un­se­ren Ho­ri­zont zu er­wei­tern. Sie brin­gen uns auch das Ta­ges­ge­sche­hen aus Welt­re­gio­nen in un­se­re Wohn­zim­mer, von dem wir im deut­schen TV nichts se­hen.

CNN In­ter­na­tio­nal

Das ame­ri­ka­ni­sche, in At­lan­ta, Geor­gia be­hei­ma­te­te Ca­ble News Net­work, kurz CNN, gilt als Mut­ter al­ler Nach­rich­ten­sen­der. 1985 star­te­te CNN mit CNN In­ter­na­tio­nal den welt­wei­ten Ab­le­ger des Us-news-ka­nals. Heu­te kön­nen ihn mehr als ei­ne Mil­li­ar­de Men­schen in über 210 Län­dern se­hen. Was ihn zur un­an­ge­foch­te­nen Num­mer eins macht. CNN In­ter­na­tio­nal be­rich­tet rund um die Uhr aus sei­nen Stu­di­os in At­lan­ta, New York, Lon­don, Hong Kong und Abu Dha­bi. Zu­dem zeich­net sich CNN durch sein sehr dich­tes Kor­re­spon­den­ten­netz aus. Wenn ir­gend­wo in der Welt et­was Wich­ti­ges pas­siert, ist CNN in der Re­gel der ers­te Sen­der, der live dar­über be­rich­tet. CNN In­ter­na­tio­nal ist über As­tra 19,2 Grad Ost in SD zu emp­fan­gen. Über die bri­ti­sche As­tra-po­si­ti­on auf 28,2 Grad Ost gibt es den Sen­der in SD und HD.

Sky News

Der pri­va­te bri­ti­sche Nach­rich­ten­sen­der Sky News ging 1989 im Rah­men des bri­ti­schen Sky-pay-tvs auf Sen­dung. Zu­min­dest in SD ist der Ka­nal nach wie vor frei emp­fang­bar. Der Ka­nal ge­wann sehr schnell ho­hes An­se­hen und Jour­na­lis­ten wur­den be­reits mehr­fach aus­ge­zeich­net. Bis heu­te konn­te sich der Sen­der ei­nen sehr ho­hen Stan­dard be­wah­ren und gilt nach wie vor als ei­ne der ers­ten Adres­sen, wenn es um fun­dier­te Nach­rich­ten geht. Auf As­tra 19,2 Grad Ost ist mit Sky News In­ter­na­tio­nal ei­ne pan­eu­ro­päi­sche Ver­si­on des Sen­ders

auf­ge­schal­tet. Sie tritt in Kon­kur­renz zu BBC World News und dem ame­ri­ka­ni­schen CNN In­ter­na­tio­nal. Auf As­tra 28,2 Grad Ost sind mit Sky News UK und Sky News Ire­land zwei In­lands­ver­sio­nen des Nach­rich­ten­ka­nals auf­ge­schal­tet. In­halt­lich un­ter­schei­den sich al­le drei Sky-news-pro­gram­me nur in ein­zel­nen Sen­dun­gen.

BBC World News Eu­ro­pe

Der öf­fent­lich-recht­li­che bri­ti­sche Sen­der BBC hat seit Jahr­zehn­ten ei­nen aus­ge­zeich­ne­ten Ruf, dank gut re­cher­chier­ter und ob­jek­ti­ver Nach­rich­ten. Ei­ne Tra­di­ti­on, die auch auf BBC World News Eu­ro­pe ge­lebt wird. Hier geht es nicht um rei­ße­ri­sche News, son­dern um fun­dier­te Da­ten und Fak­ten. In Sa­chen neu­tra­ler Be­ri­cher­stat­tung, nimmt die BBC welt­weit noch im­mer den ers­ten Rang ein. Das 1991 ge­grün­de­te 24-St­un­den-pro­gramm wird in Lon­don pro­du­ziert und ist über As­tra 19,2 Grad Ost in HD und SD und über Hot Bird 13 Grad Ost in SD zu se­hen.

Fran­ce 24

Ge­nau ge­nom­men han­delt es sich bei dem 2006 ge­grün­de­ten Fran­ce 24 um das öf­fent­lich-recht­li­che fran­zö­si­sche Aus­lands­fern­se­hen mit weit­ge­hend welt­wei­ter Ver­brei­tung über Sa­tel­lit. Es nimmt sich BBC World News und das deut­sche DW-TV zum Vor­bild. Das Pro­gramm ver­mit­telt die fran­zö­si­sche Sicht der Din­ge. Wo­mit be­son­ders po­li­ti­sche In­hal­te an­ders be­han­delt wer­den, als von an­de­ren in­ter­na­tio­na­len Nach­rich­ten­sen­dern. Un­ab­hän­gig da­von darf auch Fran­ce 24 als se­riö­se In­for­ma­ti­ons­quel­le be­trach­tet wer­den. Die eng­lisch­spra­chi­ge Ver­si­on des Sen­ders ist auf As­tra 19,2 Grad Ost und Hot Bird 13 Grad Ost je­weils in SD auf­ge­schal­tet.

Eu­ro­news

Der pan­eu­ro­päi­sche Nach­rich­ten­sen­der Eu­ro­news wur­de 1993 ge­grün­det. Er hat zwar sei­nen Sitz in Frank­reich, hat aber 22, meist eu­ro­päi­sche Rund­funk­an­stal­ten, al­le­samt Mit­glie­der der EBU, als Ei­gen­tü­mer. Eu­ro­news wird in bis zu 14 Spra­chen par­al­lel aus­ge­strahlt. Dar­un­ter ne­ben Eng­lisch auch in Deutsch. In SD ist der Ka­nal ne­ben As­tra 19,2 Grad Ost auch auf As­tra 28,2 Grad Ost und Hot Bird 13 Grad Ost ver­füg­bar. Auf 13 Grad Ost wird er zu­sätz­lich, nur in Eng­lisch, auch in HD an­ge­bo­ten. Eu­ro­news ver­zich­tet auf mo­de­rier­te Sen­dun­gen, son­dern strahlt nur Nach­rich­ten­bei­trä­ge aus. Zum Teil kom­men die­se so­gar un­kom­men­tiert. So kann sich je­der ein neu­tra­les Bild der La­ge ma­chen. Al­lei­ne schon we­gen sei­ner Mit­glieds­län­der und der in ih­nen mit­un­ter stark dif­fe­rie­ren­den An­sich­ten, sieht sich Eu­ro­news der ob­jek­ti­ven Be­richt­er­stat­tung ver­pflich­tet. Der Sen­der kann der­zeit von et­wa 350 Mil­lio­nen Men­schen in Eu­ro­pa, Nord­afri­ka, Asi­en und Aus­tra­li­en emp­fan­gen wer­den.

Rus­sia To­day

Rus­sia To­day, kurz RT, ist ein 2005 ge­grün­de­ter rus­si­scher pri­va­ter Aus­lands- und Nach­rich­ten­sen­der mit welt­wei­ter Ver­brei­tung. Die Un­ab­hän­gig­keit von RT darf zu­min­dest in Fra­ge ge­stellt wer­den. Schließ­lich wird der Sen­der vom rus­si­schen Staat fi­nan­ziert. Die­ser hat mit RT das Ziel, das Image Russ­lands im Aus­land zu ver­bes­sern. Der Sen­der sagt von sich, ein Ge­gen­pol zu west­li­chen Me­di­en zu sein und das in­ter­na­tio­na­le Ge­sche­hen aus rus­si­scher Sicht­wei­se dar­zu­stel­len. Be­kannt ist auch sein sehr na­hes Ver­hält­nis zum rus­si­schen Staats­prä­si­den­ten. Die Chef­re­dak­teu­rin von RT be­zeich­ne­te den Sen­der aus Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­um des Kreml und gab wei­ter zu be­den­ken, dass ein Aus­lands­sen­der im Kriegs­fall ent­schei­dend sein kann. Auch wenn der Sen­der über ein gut aus­ge­bau­tes Kor­re­spon­den­ten-netz­werk ver­fügt, wird er von Me­dien­be­ob­ach­tern und Re­gie­run­gen in der west­li­chen Welt als al­les an­de­re als neu­tral und ob­jek­tiv be­trach­tet. Dies zum Trotz sei­ner Be­liebt­heit, auch im deut­schen Sprach­raum. Im­mer wie­der steht die Fra­ge im Raum, ob RT ein Nach­rich­ten- oder ein rus­si­scher Pro­pa­gan­da­sen­der sei.

Rus­sia To­day wird über As­tra 19,2 und 28,2 Grad Ost, so­wie über Hot Bird 13 Grad Ost in SD und HD aus­ge­strahlt.

NHK World TV

NHK World TV ist das als Nach­rich­ten­sen­der kon­zi­pier­te öf­fent­lich-recht­li­che Aus­lands­fern­se­hen Ja­pans. Es wur­de 1998 ge­grün­det und ist aus­schließ­lich in HD, auf As­tra 19,2 und 28,2 Grad Ost auf­ge­schal­tet. Die Sen­de­stun­de ist bei NHK World TV üb­li­cher­wei­se zwei­ge­teilt. Wäh­rend der ers­ten 30 Mi­nu­ten gibt es News, die pri­mär aus Ja­pan und Asi­en be­rich­ten. Selbst­ver­ständ­lich kom­men auch das Welt­ge­sche­hen und der in­ter­na­tio­na­le Wet­ter­be­richt nicht zu kurz. Die zwei­te hal­be St­un­de ist für Do­ku­men­ta­tio­nen re­ser­viert, die uns Ja­pan in all sei­nen Fa­cet­ten nä­her brin­gen

Al Ja­ze­e­ra

Al Ja­ze­e­ra be­deu­tet so viel wie „Die In­sel“. Die eng­lisch­spra­chi­ge Ver­si­on des in Do­ha in Ka­tar an­säs­si­gen Nach­rich­ten­sen­ders ging 2006 on air und wird in­zwi­schen welt­weit aus­ge­strahlt. Auf As­tra 19,2 und 28,2 Grad Ost, so­wie auf Hot Bird 13 Grad Ost, ist der Ka­nal je­weils in SD und HD ver­tre­ten. Al Ja­ze­e­ra ver­steht sich als Er­gän­zung zu den gro­ßen in­ter­na­tio­na­len Nach­rich­ten­sen­dern und setzt sei­nen Fo­kus auf das ak­tu­el­le Ge­sche­hen in der Ara­bi­schen Welt und des glo­ba­len Sü­dens. Al Ja­ze­e­ra lässt sei­nen Jour­na­lis­ten die Frei­heit, un­ter­schied­li­che po­li­ti­sche Rich­tun­gen zu ver­tre­ten. Wo­mit der Sen­der The­men aus meh­re­ren Sicht­wei­sen be­leuch­tet und si­cher al­les an­de­re ist als das Sprach­rohr ei­ner be­stimm­ten Per­son oder Par­tei. Dies trifft al­ler­dings nur auf die eng­li­sche Ver­si­on des Pro­gramms zu, die von rund 190 Mil­lio­nen Men­schen welt­weit ein­ge­schal­tet wird. Dem ara­bisch­spra­chi­gen Ori­gi­nal sagt man nach, zur is­la­mi­schen Ra­di­ka­li­sie­rung im ara­bi­schen Raum bei­zu­tra­gen. Der Sen­der be­zieht auch im­mer wie­der Par­tei. So hat­te er et­wa wäh­rend des Ara­bi­schen Früh­lings of­fen die Auf­stän­di­schen un­ter­stützt.

CGTN

Chi­na Glo­bal Te­le­vi­si­on Net­work ist noch sehr gut un­ter sei­nem al­ten Na­men CCTV News, aber auch noch als CCTV Eng­lish In­ter­na­tio­nal be­kannt. Das in Chi­nas Haupt­stadt Pe­king be­hei­ma­te­te Pro­gramm kann bei uns in SD über die Astras auf 19,2 und 28,2 Grad Ost und Hot Bird 13 Grad Ost ge­se­hen wer­den. Dort gibt es den Ka­nal zu­sätz­lich in HD. In al­len Fäl­len wird das Pro­gramm beim Sen­der­such­lauf als CCTV News ein­ge­le­sen. Der staat­lich kon­trol­lier­te Sen­der wur­de 2000 ge­grün­det. Wäh­rend der ers­ten 30 Mi­nu­ten ei­ner je­den St­un­de wer­den Live-nach­rich­ten aus­ge­strahlt. Zum Teil dau­ern die

News-blö­cke bis zu ei­ner gan­zen St­un­de. Das Au­gen­merk liegt ne­ben der in­ter­na­tio­na­len Be­richt­er­stat­tung auf das Ge­sche­hen in der Volks­re­pu­blik Chi­na und Asi­en. Wei­ter wid­met man sich be­son­ders Afri­ka, wo Chi­na ver­stärkt auch po­li­ti­sche In­ter­es­sen ver­folgt. Da­ne­ben zeigt CGTN Ge­sell­schaft, Sport, His­to­rie und Kul­tur.

CNBC

Der in un­se­ren Brei­ten auch als CNBC Eu­ro­pe be­kann­te Wirt­schafts- und Fi­nanz­nach­rich­ten­sen­der ist seit 1996 auf Sen­dung. Er ist der eu­ro­päi­sche Ab­le­ger des US-KA­nals CNBC, was so­viel heißt, wie Con­su­mer News and Bu­si­ness Chan­nel. Der in Lon­don be­hei­ma­te­te Sen­der be­rich­tet groß­teils live aus­führ­lich über das Bör­sen­ge­sche­hen der wich­ti­gen Welt­märk­te. Ne­ben Ei­gen­pro­duk­tio­nen wer­den auch Sen­dun­gen aus den USA über­nom­men. Bei wich­ti­gen Er­eig­nis­sen über­trägt CNBC Eu­ro­pe auch das Pro­gramm des ame­ri­ka­ni­schen Nach­rich­ten­ka­nals MSNBC. CNBC Eu­ro­pe ist auf As­tra 19,2 Grad Ost und auf As­tra 28,2 Grad Ost, hier so­gar mit et­was bes­se­rer Bild­qua­li­tät, je­weils in SD auf­ge­schal­tet.

CNC World

CNC World ist ein zwei­ter chi­ne­si­scher Nach­rich­ten­sen­der. Er sieht sich als Kon­kur­renz zum staat­li­chen CGNT und wird von der staat­li­chen chi­ne­si­schen Nach­rich­ten­agen­tur Xin­hua und pri­va­ten In­ves­to­ren be­trie­ben. Der 2010 ge­grün­de­te al­ter­na­ti­ve chi­ne­si­sche Nach­rich­ten­ka­nal be­schäf­tigt sich zu rund 70 Pro­zent mit in­ter­na­tio­na­len The­men. Die rest­li­che Sen­de­zeit dient zur Be­richt­er­stat­tung über Chi­na. Nach­dem CNC fast zur Hälf­te in pri­va­tem Be­sitz ist, kann man da­von aus­ge­hen, dass die staat­li­che Ein­fluss­nah­me auf die In­hal­te und Gestal­tung der Bei­trä­ge et­was ge­rin­ger ist. Wo­mit CNC re­la­tiv gu­te Vor­aus­set­zun­gen mit­bringt, ob­jek­tiv zu sein. Die Zie­le des Sen­ders sind groß. Ei­nes Ta­ges möch­te man so ernst wie CNN oder BBC World ge­nom­men wer­den. CNC World wird in Eu­ro­pa über As­tra 28,2 Grad Ost und Hot Bird 13 Grad Ost in SD und dem al­ten 4:3-Bild­schirm­for­mat aus­ge­strahlt.

Bloom­berg TV Eu­ro­pe

Den ame­ri­ka­ni­schen Wirt­schafts­nach­rich­ten­sen­der Bloom­berg Te­le­vi­si­on gibt es seit 1994. In un­se­ren Brei­ten ist Bloom­berg TV Eu­ro­pe in SD über As­tra 19,2 Grad Ost zu be­kom­men. Das Pro­gramm wird Werk­tags groß­teils live über­tra­gen. Am Mor­gen gibt es Sen­dun­gen aus Hong Kong, um die Mit­tags­zeit aus Lon­don und am Abend aus New York Ci­ty zu se­hen. Die Schwer­punk­te lie­gen bei Wirt­schafts-, Bör­sen- und Fi­nanz­the­men.

DW-TV

Das eng­lisch­spra­chi­ge Fern­seh­pro­gramm der Deut­schen Wel­le ist mit Aus­nah­me von Süd­ame­ri­ka welt­weit über Sa­tel­lit emp­fang­bar. In der Sen­de­fol­ge do­mi­nie­ren stünd­li­che Nach­rich­ten­ma­ga­zi­ne mit 15 bis 60 Mi­nu­ten Dau­er. Ne­ben dem in­ter­na­tio­na­len Ge­sche­hen wird auch je­nes in Deutsch­land de­tail­liert be­han­delt. Als Er­gän­zung wer­den Bu­si­ness-news, Ge­sprächs­run­den zu ak­tu­el­len po­li­ti­schen The­men, Kul­tur, Li­fe­style und ge­le­gent­lich Do­ku­men­ta­tio­nen ge­bo­ten. DW-TV ist in SD über As­tra 19,2 Grad Ost und Hot Bird auf 13 Grad Ost emp­fang­bar

TRT World

TRT World ist der in­ter­na­tio­na­le staat­li­che tür­ki­sche Nach­rich­ten­sen­der. Der erst im Herbst 2015 ge­grün­de­te Ka­nal hat sein Haupt­quar­tier in Istan­bul, so­wie Stu­di­os in Lon­don und New York. Der Sen­der dient zur Darstel­lung des Welt­ge­sche­hens aus tür­ki­scher Sicht. Wie all­seits be­kannt, weicht die­se, be­son­ders seit der jün­ge­ren Ver­gan­gen­heit, mit­un­ter er­heb­lich von dem ab, wie man die Ge­scheh­nis­se et­wa in der EU oder den USA be­wer­tet. Bei Pro­gram­men wie die­sen, gilt es be­son­ders zu hin­ter­fra­gen, ob Be­rich­te ob­jek­tiv und neu­tral be­wer­tet wer­den dür­fen, oder als Pro­pa­gan­da ein­zu­stu­fen

sind. TRT World soll für ei­ne po­si­ti­ve Stim­mung für die Tür­kei in der Welt sor­gen. So ist et­wa be­kannt, dass die Tür­kei et­wa im sy­ri­schen Bür­ger­krieg ganz ei­ge­ne Zie­le ver­folgt. Der tür­ki­sche Nach­rich­ten­sen­der ist in HD auf As­tra 19,2 Grad Ost und Hot Bird 13 Grad Ost auf­ge­schal­tet. Auf As­tra 28,2 Grad Ost ist er nur in SD, un­ter der Ken­nung „50 881“ver­tre­ten.

VTC News

TVC News ist ein wei­te­rer Nach­rich­ten­sen­der aus Ni­ge­ria, der in SD im 4:3-For­mat auf As­tra 28,2 Grad Ost mit sei­nem Live-pro­gramm und als TVC News+1 um ei­ne St­un­de zeit­ver­setzt aus­ge­strahlt wird. Der Ka­nal ging 2013 für Eu­ro­pa und Afri­ka on air. Er hat sei­nen Sitz in der ni­ge­ria­ni­schen Haupt­stadt La­gos und be­zeich­net sich ger­ne als ers­ten pa­n­a­fri­ka­ni­schen Nach­rich­ten­sen­der. Ei­nes der Zie­le von TVC News ist es, die Viel­falt von Afri­ka ei­nem brei­ten Pu­bli­kum be­kannt zu ma­chen. Dies schließt die Be­richt­er­stat­tung über Kon­flik­te, Krie­ge, Kor­rup­ti­on und Hun­gers­nö­te eben­so we­nig aus, wie die vie­len po­si­ti­ven Ge­schich­ten, die der schwar­ze Kon­ti­nent zu er­zäh­len hat. Ent­schei­dend da­bei ist, dass nicht aus der Fer­ne, son­dern di­rekt aus Afri­ka be­rich­tet wird. Selbst­ver­ständ­lich kommt auch das in­ter­na­tio­na­le Ta­ges­ge­sche­hen auf TVC News nicht zu kurz.

Chan­nels 24

Mit Chan­nels 24 be­geg­net uns auf As­tra 28,2 Grad Ost in SD auch ein Nach­rich­ten­sen­der aus dem schwarz­afri­ka­ni­schen Ni­ge­ria. Das Pro­gramm wid­met sich der lo­ka­len und in­ter­na­tio­na­len Be­richt­er­stat­tung, Bu­si­ness, Wirt­schaft, Fi­nanz­we­sen, Ge­sund­heit, Sport und Tech­nik. Der 2016 be­reits zum 11. Mal be­lieb­tes­te Sen­der Ni­ge­ri­as in­for­miert auch um­fas­send aus Afri­ka und kon­fron­tiert uns so­mit mit The­men, die auf eu­ro­päi­schen Tv-sta­tio­nen nicht oder kaum be­rück­sich­tigt wer­den.

Press TV

Der ira­ni­sche Aus­lands­sen­der Press TV ist 2007 als Nach­rich­ten­ka­nal an den Start ge­gan­gen. In Eu­ro­pa ist der Ka­nal über Hot Bird 13 Grad Ost in HD zu emp­fan­gen. Press TV wird von der staat­li­chen ira­ni­schen Rund­funk­ge­sell­schaft IRIB pro­du­ziert und ist, wie der ge­sam­te ira­ni­sche Rund­funk, di­rekt dem obers­ten Staats- und Re­vo­lu­ti­ons­füh­rer Ali Cha­me­ne’i un­ter­stellt. Press TV ver­tritt kom­pro­miss­los die Hal­tung des Irans zu The­men des Welt­ge­sche­hens. In der Ver­gan­gen­heit hat der Sen­der im­mer wie­der ne­ga­tiv auf sich auf­merk­sam ge­macht. Et­wa durch sei­ne an­ti­se­mi­ti­sche und is­ra­el­feind­li­che Be­richt­er­stat­tung. Nicht nur sie ist An­lass da­für, dass Press TV im­mer wie­der von eu­ro­päi­schen Me­dien­be­hör­den kri­tisch be­ob­ach­tet wur­de. Die über den ira­ni­schen Nach­rich­ten­ka­nal ver­brei­te­ten In­hal­te wa­ren in der Ver­gan­gen­heit schon An­lass, dass er sei­ne bri­ti­sche Sen­de­li­zenz ver­lo­ren hat­te und auch nicht mehr via As­tra aus­ge­strahlt wird. Selbst sei­ne Ver­brei­tung über 13 Grad Ost wur­de im­mer wie­der un­ter­bro­chen. Press TV sen­det weit­ge­hend live und bie­tet ne­ben pro ira­nisch ge­färb­ten News auch Ge­sprächs­run­den und Do­ku­men­ta­tio­nen. Der Sen­der sagt von sich selbst, dass er sei­nen Zu­schau­ern ei­ne al­ter­na­ti­ve Sicht­wei­se an­bie­ten will. Wei­ter ver­steht man sich als Kon­kur­renz zu den eta­blier­ten in­ter­na­tio­na­len News-ka­nä­len, wie BBC World News, CNN, RT und wei­te­ren. Press TV wird welt­weit über Sa­tel­lit aus­ge­strahlt.

News 18 UK

News 18 ist ein in­di­scher Nach­rich­ten­sen­der, der in SD im 4:3-For­mat über As­tra 28,2 Grad Ost zu se­hen ist. Bei News 18 UK han­delt es sich um ei­ne spe­zi­el­le Ver­si­on die­ses News-ka­nals, der sich pri­mär an Per­so­nen mit in­di­schen Wur­zeln auf den Bri­ti­schen In­seln wen­det.der in­ter­na­tio­nal aus­ge­rich­te­te Ka­nal wid­met sich auch aus­führ­lich dem Ge­sche­hen auf dem in­di­schen Sub­kon­ti­nent. Für eu­ro­päi­sche Seh­ge­wohn­hei­ten ist News 18 un­ge­wöhn­lich. Er packt Wer­bung, Schlag­zei­len-lauf­bän­der und das mit­un­ter aus meh­re­ren Seg­men­ten be­ste­hen­de ei­gent­li­che Tv-bild zu­sam­men. Zum Teil wird auf News 18 ein Eng­lisch mit stark in­di­schem Ak­zent ge­spro­chen.

NDTV 24*7

NDTV 24*7 hat sein Haupt­quar­tier in New Deh­li, In­di­en. Der 2003 ge­grün­de­te Nach­rich­ten­sen­der steht in In­di­en an zwei­ter Stel­le der Be­liebt­heits­ska­la un­ter

den eng­lisch­spra­chi­gen News-sta­tio­nen. Man wid­met sich aus­führ­lich na­tio­na­len in­di­schen und in­ter­na­tio­na­len Nach­rich­ten, so­wie dem ak­tu­el­len Ta­ges­ge­sche­hen. NDTV 24*7 gibt uns die Ge­le­gen­heit, uns nä­her über ei­ne Re­gi­on zu in­for­mie­ren, die auf un­se­ren be­kann­ten Sen­dern nur am Ran­de wahr­ge­nom­men wird. Der Sen­der wen­det sich an ein ge­bil­de­te­res Pu­bli­kum und sieht sich ei­ner kom­pe­ten­ten und aus­ge­wo­ge­nen Be­richt­er­stat­tung ver­pflich­tet. In Eu­ro­pa ist NDTV 24*7 über As­tra 28,2 Grad Ost in SD und in 4:3 zu se­hen. In den meis­ten an­de­ren Welt­re­gio­nen ist der Ka­nal über Pay-tv-pa­ke­te zu­gäng­lich.

i24 News Eng­lish

i24 News ist ein pri­vat­wirt­schaft­lich ge­führ­ter is­rae­li­scher Nach­rich­ten­ka­nal, der sich als Aus­lands­sen­der sieht. Der Ka­nal wur­de 2013 ge­grün­det und hat sei­nen Sitz in Tel Aviv. Das „i“steht üb­ri­gens für in­ter­na­tio­nal und nicht, wie man ver­mu­ten wür­de, für Is­ra­el. i24 News wen­det sich ganz ge­zielt an ein in­ter­na­tio­na­les Pu­bli­kum mit be­son­de­rem In­ter­es­se an Is­ra­el. Bei ak­tu­el­len News wird ver­stärkt aus dem Na­hen Os­ten be­rich­tet. Wo­bei Is­ra­el hier be­kann­ter­ma­ßen in vie­len Be­lan­gen ei­ne an­de­re Po­si­ti­on be­zieht, als et­wa der Iran. Dem ent­spre­chend wer­den vie­le The­men aus ei­nem an­de­ren Blick­win­kel als bei an­de­ren Sen­dern be­trach­tet. ne­ben dem ak­tu­el­len re­gio­na­len und in­ter­na­tio­na­len Ta­ges­ge­sche­hen wid­met man sich auch der Wirt­schaft und über­rascht mit Be­rich­ten, die man auf so ei­nem Sen­der ganz und gar nicht er­war­ten wür­de. Wie et­wa über ein Ren­nen mit tra­di­tio­nel­len Holz­schlit­ten in Gar­misch-par­ten­kir­chen. i24 News Eng­lish ver­sorgt über Hot Bird 13 Grad Ost Eu­ro­pa, dem Na­hen Os­ten und Nord­afri­ka. Ge­sen­det wird in SD.

Wahr­heit oder Pro­pa­gan­da?

Vie­le in­ter­na­tio­na­le Nach­rich­ten­sen­der sind in staat­li­cher Hand. Man­chen wird so­gar ein en­ges Na­he­ver­hält­nis zu Re­gie­rungs­spit­zen nach­ge­sagt. Sie ver­tre­ten im wei­te­ren Sin­ne die Re­gie­rungs­li­nie. Dies führt et­wa da­zu, dass die Be­richt­er­stat­tung aus und über die USA auf Sta­tio­nen wie Rus­sia To­day (Russ­land) oder Press TV (Iran) eher kri­tisch bis ne­ga­tiv be­haf­tet sein wird. Fer­ner wird man bei Mel­dun­gen über den Sy­ri­en-kon­flikt, gut er­ken­nen, wel­che Po­si­ti­on man in den ver­schie­de­nen Her­kunfts­län­dern in­ter­na­tio­na­ler Nach­rich­ten­sen­der ein­nimmt. Nüch­tern be­trach­tet ist es nicht die Auf­ga­be vie­ler News-sta­tio­nen, ein­fach nur sach­lich aus der Welt zu be­rich­ten. Viel­mehr ver­steht man die­se Sta­tio­nen als Aus­lands­rund­funk, des­sen Auf­ga­be es ist, gu­te Stim­mung für das Her­kunfts­land zu ma­chen und

Sym­pa­thi­san­ten zu ge­win­nen. Vie­le Län­der be­rich­ten zu­dem ganz spe­zi­ell aus ih­rer Sicht. Man darf al­so nicht da­von aus­ge­hen, dass al­le Sen­der ab­so­lut ob­jek­tiv be­rich­ten. Sie wer­den im­mer wie­der da­zu ge­nutzt, po­li­ti­sche An­sich­ten in der Welt po­pu­lär zu ma­chen. Wo­bei man­che Sta­tio­nen oh­ne über­trei­ben pro­pa­gan­dis­ti­sche Auf­ga­ben er­fül­len.ab­ge­se­hen da­von, ge­ben uns in­ter­na­tio­na­le News-sta­tio­nen die Ge­le­gen­heit, das Ta­ges­ge­sche­hen aus ver­schie­de­nen Blick­win­keln zu er­le­ben. Es liegt dann an uns, die Wahr­heit zwi­schen den Zei­len her­aus­zu­fil­tern.

Ho­ri­zont er­wei­tern

Egal ob po­li­tisch ge­färbt oder nicht, Nach­rich­ten­sen­der aus al­ler Welt bie­ten sich für uns an, uns in­ten­si­ver mit ver­schie­de­nen Welt­re­gio­nen zu be­fas­sen. So kön­nen wir un­ter an­de­rem am täg­li­chen Le­ben in Afri­ka, In­di­en, Is­ra­el, dem Iran und so wei­ter teil­ha­ben. Schließ­lich gibt es auf Sta­tio­nen wie Chan­nels 24, TRT World, NDTV 24*7 und so wei­ter vie­les zu se­hen, wor­über in deut­schen Nach­rich­ten­sen­dun­gen nie be­rich­tet wer­den wür­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.