„Wir ori­en­tie­ren uns an den Be­dürf­nis­sen der Kun­den“

Künf­tig kön­nen Kun­den von En­ter­tain Sat auch hy­bri­de Tv-an­ge­bo­te der Te­le­kom nut­zen.

Satellit Empfang + Technik - - Inhalt -

Herr El­sä­ßer, die Te­le­kom hält wei­ter am Emp­fangs­weg Sa­tel­lit zu­sätz­lich zu IPTV fest und star­tet die­ser Ta­ge En­ter­taintv Sat. Was Un­ter­schei­det das neue En­ter­taintv Sat vom bis­he­ri­gen Sat-pro­dukt der Te­le­kom? Mit dem neu­en En­ter­taintv Sat ge­nie­ßen Kun­den al­le Vor­zü­ge, die von En­ter­taintv in der IPTV Ver­si­on be­kannt sind – von den be­kann­ten Kom­fort­funk­tio­nen Time­s­hift, Re­start und 7-Ta­ge-re­play bis zum um­fang­rei­ches An­ge­bot an In­hal­ten wie Te­le­kom Sport und un­se­rem ex­klu­si­ven Se­ri­en­an­ge­bot.

Der neue Di­enst ist al­so ei­ne Kom­bi­na­ti­on aus den Emp­fangs­we­gen Sa­tel­lit und IPTV, was hat Sie be­wo­gen die­sen Schritt zu ge­hen und wo lie­gen die Vor­tei­le für den Nut­zer? Mit En­ter­taintv Sat ha­ben Kun­den die Mög­lich­keit, ih­re be­ste­hen­de Sa­tel­li­ten-in­fra­struk­tur wei­ter zu nut­zen und gleich­zei­tig von En­ter­taintv Vor­tei­len zu pro­fi­tie­ren. Wie bie­ten das Bes­te aus zwei Wel­ten. Ei­ne rie­si­ge In­halts- und Funk­ti­ons­viel­falt mit höchs­tem Be­di­en­kom­fort und im­mer in der bes­ten Qua­li­tät: En­ter­taintv Sat wählt bei je­dem Sen­der au­to­ma­tisch die bes­te zur Ver­fü­gung ste­hen­de Bild­qua­li­tät aus. Soll­te die Sat-tech­nik zum Bei­spiel wet­ter­be­dingt be­ein­träch­tigt sein, wird auf IPTV ge­wech­selt. Auch In­hal­te wie Te­le­kom Sport, En­ter­taintv Se­ri­en, Sky und an­de­re Vi­deo on De­mand An­ge­bo­te wer­den per IPTV über­tra­gen. Ein wei­te­rer Vor­teil: Die Emp­fangs­kom­bi­na­ti­on macht bis zu vier par­al­le­le Auf­nah­men und ei­ne Live-tvNut­zung mög­lich, da ne­ben Band­brei­te des In­ter­net­an­schlus­ses auch das Sat-si­gnal zur Ver­fü­gung steht. Wei­ter­hin setzt die Te­le­kom bei En­ter­taintv, im Ge­gen­satz zu dem ei­nen oder an­de­ren Wett­be­wer­ber, ne­ben der Cloud­spei­che­rung auf ei­nen phy­si­ka­li­schen Spei­cher in der Box. Gibt es Grün­de, dass Sie den Kun­den auch wei­ter­hin die freie Aus­wahl beim Spei­cher­me­di­um über­las­sen? Wir ori­en­tie­ren uns an den Be­dürf­nis­sen und der Nach­fra­ge un­se­rer Kun­den – da­her stel­len wir ei­nen Spei­cher­platz von 500 GB oh­ne Mehr­kos­ten zur Ver­fü­gung. Auf­nah­men, die auf dem Me­dia Re­cei­ver ge­spei­chert sind, kön­nen Zu­hau­se ab­ge­ru­fen wer­den. Auf­nah­men, die im Cloud­spei­cher lie­gen, kön­nen mo­bil ab­ge­ru­fen wer­den. Das be­deu­tet ma­xi­ma­le Fle­xi­bi­li­tät für un­se­re Kun­den.

Kön­nen Kun­den vom bis­he­ri­gen En­ter­tain Sat-pro­dukt auf das Neue wech­seln? Ja, der Wech­sel ist pro­blem­los mög­lich. Die ein­zi­ge Vor­aus­set­zung für En­ter­taintv Sat ist ein In­ter­net­an­schluss mit ei­ner Min­dest­band­brei­te von 16 Mbit/s so­wie der Wech­sel des Me­dia Re­cei­vers.

Von ei­ni­gen Ex­per­ten wird der Sa­tel­lit, nicht zu­letzt we­gen der feh­len­den Rück­lei­tung, als Über­tra­gungs­weg der Ver­gan­gen­heit be­zeich­net. Sie selbst wa­ren lang­jäh­ri­ger Ge­schäfts­füh­rer von As­tra Deutsch­land und sind nun im Iptv-be­reich tä­tig, wo der Rück­ka­nal bes­ser als bei kaum ei­nem an­de­ren Über­tra­gungs­weg be­reit­ge­stellt wird. Tei­len Sie die Ein­schät­zung das SAT-TV es zu­künf­tig schwer ha­ben wird? Der Tv-emp­fang per Sa­tel­lit ist mit ei­nem Markt­an­teil von 45 Pro­zent der be­lieb­tes­te Emp­fangs­weg in Deutsch­land. Das spricht für sich. Ak­tu­el­le Pro­gno­sen ge­hen zu­dem von ei­ner sta­bi­len Ent­wick­lung des Sa­tel­li­ten­emp­fangs aus. Man­che rech­nen so­gar mit ei­nem leich­ten An­stieg. Das zeigt, dass die­ser Markt auch in Zu­kunft wich­tig ist. Wir bie­ten mit En­ter­taintv ein erst­klas­si­ges Tv-pro­dukt an, tech­nisch als auch in­halt­lich. Jetzt ha­ben wir es wei­ter­ent­wi­ckelt für die Kun­den­grup­pe, die TV per Sa­tel­lit emp­fängt. Mit un­se­rem En­ter­taintv Sat An­ge­bot kom­bi­nie­ren wir das Bes­te aus zwei Wel­ten: Sa­tel­lit und In­ter­net. Und das ganz fle­xi­bel. Der Kun­de bucht das, was er braucht.

Wolf­gang El­sä­ßer, TV Chef bei Te­le­kom Deutsch­land

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.